Holy Shit - Mit Sch#!$e die Welt retten

  • Filmbild
  • Filmbild
  • Filmbild
  • Filmbild

Was geschieht mit der Nahrung, nachdem sie unseren Körper verlassen hat? Wäre es möglich Fäkalien als Ressource zu nutzen? Um Antworten auf diese Frage zu bekommen, hat sich Filmemacher Rubén Abruna auf eine Kontinente übergreifende Reise begeben. Er hat erstaunliche Antworten gefunden und kann erläutern, wie menschliche Fäkalien als Dünger genutzt werden können und dabei die Folgen des Klimawandels mildern.

Filmdaten

Filmstart:
30.11.23 
Genre:
Dokumentarfilm 
Regie:
Rubén Abruña 
Länge:
86 min
Land:
Deutschland 
Jahr:
2023 
Filmwebsite:
Holy Shit - Mit Sch#!$e die Welt retten

In diesen Kinos wird der Film gezeigt

Kinos und Filme in Berlin finden