Doch das Böse gibt es nicht (OmU)

  • Filmbild
  • Filmbild
  • Filmbild
  • Filmbild
  • Filmbild
  • Filmbild

Heshmat verlässt jeden Morgen, schon sehr früh seine Familie - wohin geht er? Pouya ist kein Mörder, doch er bekommt den Befehl einen anderen Menschen zu töten. Javad macht seiner Geliebten an ihrem Geburtstag einen Antrag und ahnt nicht, dass sein Antrag nicht die einzige Überraschung an diesem Tag sein wird. Bahram ist ein Arzt, der nicht praktizieren darf. Als ihn seine Nicht besucht, spricht er offen über sein Außenseiter-Dasein.

Filmdaten

  • Filmstart: 05.11.20 
  • Genre: Drama 
  • Darsteller: Baran Rasoulof, Mahtab Servati, Kaveh Ahangar 
  • Regie: Mohammad Rasoulof 
  • Länge: 151 min
  • FSK: 12 
  • Land: Deutschland, Iran, Tschechien 
  • Jahr: 2020 
  • Filmwebsite: Doch das Böse gibt es nicht (OmU)

In diesen Kinos wird der Film gezeigt:


Film in Berlin

Mein Liebhaber, der Esel & ich
© Wild Bunch Germany

Neustarts als Newsletter abonnieren

Neu im Kino: Die Filmübersicht der aktuellen Kinowoche und in welchen Berliner Kinos die Filme anlaufen. Plus: Der Filmtipp der Berlin.de-Redaktion. mehr

Premiere von Fast & Furious 8
© dpa

Kinofilm- Highlights und Premieren 2020/21

Fulminante Blockbuster, überragende Independent-Filme und mutige Filmprojekte: Das Kinojahr hält eine Reihe von hochkarätigen Filmstarts bereit und viele haben ihre Premiere in Berlin. mehr

Berlinale Aufsteller
© dpa

Filmfestivals

Filmfestivals, Filmfestspiele und Filmtage in Berlin mit Infos für Filmliebhaber und Cineasten, Terminen, Kinos und Veranstaltungsorten. mehr