Anmeldung
 
Openerbild: Panorama Berlin
Der kinder- und familienfreundliche Bezirk Lichtenberg verbindet Tradition und Moderne, vereint großstädtisches Leben und dörfliche Idylle. Lichtenberg ist offiziell der erste Berliner Bezirk, der erfolgreich einen zwölfmonatigen Auditierungsprozess durchlaufen und das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ erhalten hat.

In Lichtenberg leben fast 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Hier sind wir mit rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber.

Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Jugendamt, sucht zur Kennziffer 4043/42201/001

ab sofort und unbefristet eine Besetzung für zwei Stellen in der

Sachbearbeitung Unterhaltsvorschussstelle (m/w/d)

 

in der Besoldungsgruppe A 10 bzw. Entgeltgruppe 9 (Fallgruppe 2) TV-L und in Vollzeit mit 40 bzw. 39,4 Wochenstunden.


 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

- bearbeitet Anträge nach dem Unterhaltsvorschussgesetz, Prüfung der Voraussetzungen
- erteilt Bescheide
- bearbeitet und kontrolliert den verwaltungstechnischen Zahlungsverkehr mit der Zentralen Unterhaltsvorschusskasse
- macht Ansprüche in laufenden Zahlfällen und abgeschlossenen Fällen des Landes Berlin geltend
- führt Unterhaltsberechnung nach der Düsseldorfer Tabelle durch
- prüft und bereitet Ausfallleistungen, Stundungen, Niederschlagungen vor
- erstellt Statistiken
- prüft Ordnungswidrigkeitsverfahren
- erwirkt Titel im Mahnverfahren, Titelerstellung über das Familiengericht, vereinfachtes Verfahren gemäß §249,§238/239 FamFG
- führt Zwangsvollstreckungsmaßnahmen wie z.B. Lohnpfändung, Mobilarpfändung, Kontopfändung etc. durch
- führt Klageverfahren vor dem Verwaltungsgericht
- bearbeitet Insolvenzverfahren
- arbeitet neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein
 

Sie haben...

  • einen Bachelorabschluss einer Hochschule in der Fachrichtung Verwaltungswissenschaften oder Betriebswirtschaft bzw. einen nächsthöheren Abschluss, welcher gleichzeitig inhaltlich gleichwertig zum geforderten Abschluss ist oder
  • einen Abschluss einer Fachhochschule (Fachrichtung Verwaltung und Recht) als Diplom-Verwaltungswirt/in oder
  • als vergleichbare Qualifikation: erfolgreich absolvierter Verwaltungslehrgang II mit abgeschl. Prüfung als Verwaltungsfachwirt/in oder
  • langjährige Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung im Aufgabenbereich oder
  • als Beamtin bzw. Beamter: Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen.
 
  • Sehr wichtig sind folgende Rechtskenntnisse: Unterhaltsrecht, Verwaltungsverfahrensrecht/Verwaltungsrecht, Unterhaltsvorschussgesetz, ZPO, GGO,
 
  • folgende Datenschutzbestimmungen/ IT-Kenntnisse: Windows 7 oder höher, MS Office (Word, Excel), MS Outlook, Berliner Datenschutzgesetz, Bundesdatenschutzgesetz, fachspezifische Programme wie AVUS/ZVK sowie, DSGVO
 
  • folgende sonstige Kenntnisse: Gesprächsführung, Beratungskompetenz, Abstammungsrecht.
 
  • Es sollten berufliche Vorerfahrungen in der Verwaltung sowie Erfahrung im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern vorliegen.
 
  • Unabdingbar ist eine ausgeprägte Entscheidungsfähigkeit.
  • Sehr wichtig ist eine hohe Belastbarkeit, Selbstständigkeit, Dienstleistungsorientierung sowie Leistungs-, Organisations-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.



 

Wir bieten Ihnen...

  • eine interessante, abwechslungsreiche, anspruchsvolle und eigenständige Tätigkeit,
 
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis,
     
  • ein Entgelt in der Entgeltgruppe 9 (Fallgruppe 2) TV-L bzw. Besoldungsgruppe A 10,
     
  • eine jährliche Sonderzahlung sowie eine Betriebsrente,
     
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz,
     
  • vielfältige Angebote der Fort- und Weiterbildung,
 
  • Kurse im Rahmen des Gesundheitsmanagements sowie eine Betriebssportgruppe,
 
  • die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines BVG-Firmentickets
Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Ihre Fragen:

zum Bewerbungsverfahren:

Frau Anne Richter
Personal, Finanzen, Immobilien und Kultur
Personalservice
PS PV REC 3
030 90296-6840


zum Aufgabengebiet:

Frau Sabine Kirsch
Jugendamt
Jug KR L
030 90296-4020


erforderliche Bewerbungsunterlagen:
  • Anschreiben
  • aktueller Lebenslauf
  • Nachweis der beruflichen Qualifikation

Mit Ihren Bewerbungsunterlagen übersenden Sie bitte Ihre aktuelle Dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles Zeugnis (jeweils nicht älter als zwölf Monate). Sollte dies nicht vorliegen, bitten wir die Erstellung zu veranlassen.


Bewerbungsfrist:
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich online bis zum 11.10.2019.


allgemeine Hinweise:
Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerberinnen und Bewerber elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im Öffentlichen Dienst beschäftigt sind, bitten wir eine Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen. Bitte teilen Sie uns in diesem Fall auch die Adresse Ihrer personalaktenführenden Stelle mit.

Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von sowohl Frauen als auch Männern abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.

Es ist beabsichtigt, ein strukturiertes Auswahlverfahren durchzuführen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten etc. können wir leider nicht ersetzen.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter:
http://www.lichtenberg.berlin.de

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: http://www.berlin.de/karriereportal