Anmeldung
 
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung sorgen täglich dafür, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert.

Der Bezirk Spandau ist mit rund 243.000 Einwohnern und Einwohnerinnen der westliche Randbezirk der Stadt Berlin. Hier lassen sich naturnahe Erholung und die Nähe zu den Angeboten der Metropole Berlin hervorragend kombinieren.
Als Teil der Landesverwaltung nehmen wir vielfältige Aufgaben im direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern des Bezirkes wahr.

Das Bezirksamt Spandau von Berlin, Abteilung Bürgerdienste, Ordnung und Jugend

sucht zum 01.11.2019 unbefristet Personal (m/w/d) für das Aufgabengebiet als

Sachbearbeiter/-in im Fachdienst Materielle und familienunterstützende Hilfen,

Arbeitsgruppe Elterngeld
 

Kennziffer: 152/2019


                                                                                    
Entgeltgruppe: E 9 Fgr. 3, Teil I TV-L                                                       
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden                                                                                                         Bewerbungsfrist: 04.10.2019           

                                                                                                      
  

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

  • selbständige Bearbeitung von Anträgen auf Elterngeld nach dem BEEG
  • ausführliche Beratungsgespräche mit Antragstellen, in diesemZusammenhang auch unter extrem erschwerten Bedingungen,
  • aufgrund des hohen Ausländeranteils und den damit verbundenen erheblichen Verständigungsschwierigkeiten
  • Umgang mit teils schwierigem Publikum
  • Kommunikation mit Arbeitgebern, Steuerberatern, Anwälten, Sozialversicherungsträgern, insbesondere Krankenkassen, Job Center, Meldestellen, Standesämtern, Finanzämtern, Ausländerbehörden zur Ermittlung der Anspruchsvoraussetzungen
  • Prüfung der örtlichen und sachlichen Zuständigkeit
  • Antragsannahme und Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen, bei dem hohen Anteil von Selbständigen,
  • Berechnung und Bescheiderteilung
  • Prüfung und Zahlbarmachung
  • Erstellen von Entgeldbescheinigungen über den Elterngeldbezug an das Finanzamt und die Krankenkasse
  • Prüfung von Widersprüchen
  • Durchführungen von Anhörungen
 

Sie bringen mit:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r oder gleichwertigen Ausbildungsabschluss sowie
  • mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung                           

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil unter "Weitere Informationen".
 

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, in der Sie wichtige Lebensbereiche der Stad Berlin mitgestalten können.
     
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karriere-chancen für sich eröffnen.
     
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
     
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen.
     
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.
Wir sind für Sie da!
Für allgemeine Fragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Falk aus dem Personalmanagement (030-90279 2512) oder Frau Beltchev aus der Büroleitung (030-90279 2347) gern zur Verfügung.
Für Fragen rund um das Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Frau Katerndahl unter (030) 90279-3832.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Bei der Erstellung Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte folgende Anhänge als Datei bei:
1. ein Bewerbungsschreiben (mit vollständiger Anschrift, Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse),
2. einen tabellarischen und lückenlosen Lebenslauf,
3. einen Nachweis über die geforderte Qualifikation,
4. aktuelle dienstliche Beurteilungen bzw. Arbeitszeugnisse, die nicht älter als ein Jahr sind und
5. ggf. eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht (sofern Sie bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind oder waren).

Hinweis:
Die Bewerbung von Menschen mit Schwerbehinderung und Menschen mit Migrationshintergrund, die über verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte Nachweis über die Schwerbehinderung beifügen). Sofern Sie bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, wird um Übersendung einer Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden. Wir weisen darauf hin, dass die weitere Kontaktaufnahme im Bewerberverfahren per E-Mail bzw. telefonisch erfolgt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung möglichst online über das Berliner Karriereportal ein. Klicken Sie dazu bitte auf den Button "Jetzt bewerben".

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: www.spandau.de
Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal

Bitte beachten Sie unsere Informationen zum Datenschutz: www.berlin.de/ba-spandau/aktuelles/ausschreibungen/stellenangebote/