Anmeldung
 
Openerbild: Panorama Berlin
Der kinder- und familienfreundliche Bezirk Lichtenberg verbindet Tradition und Moderne, vereint großstädtisches Leben und dörfliche Idylle.
Lichtenberg ist offiziell der erste Berliner Bezirk, der erfolgreich einen zwölfmonatigen Auditierungsprozess durchlaufen und das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ erhalten hat.
In Lichtenberg leben fast 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Hier sind wir mit rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber.


Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Gesundheitsamt, sucht zur Kennziffer: 4100/42801/004

ab dem 01.11.2019, unbefristet, eine fachärztliche

Leitung des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes (m/w/d)

 

Entgeltgruppe: E 15 TV-L
Vollzeit mit 39,40 Wochenstunden



 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Leitung der Beratungsstelle Kinder- und Jugendgesundheitsdienst. Weisungs- u. Aufsichtsbefugnis gegenüber allen Dienstkräften des KJGD. Verantwortlich für die Kostenleistungsrechnung im Bereich. Erarbeitung von Stellungnahmen zu Rechts- und Verwaltungsvorschriften im Rahmen der Aufgabe. Durchführung von Beratungen mit anderen Behörden, Ämtern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, soweit nicht der Amtsleitung vorbehalten. Teilnahme an den Sitzungen der bezirklichen Selbstverwaltungsorgane. Koordinierung der Tätigkeiten der unmittelbar nachgeordneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Hinweise, Rücksprachen und Besprechungen. Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Entscheidung von grundsätzlichen, besonders schwierigen und wichtigen fachlichen, organisatorischen und finanziellen Angelegenheiten nach besonderer Regelung der Zeichnungsbefugnisse. Fachliche Kontrolle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durchsicht der wichtigen Eingänge, Bearbeitungshinweise. Öffentlichkeitsarbeit. Gesundheitsberichterstattung und Statistik. Erstbeurteilung für die Dienstkräfte der Beratungsstelle, außer Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Therapeutinnen und Therapeuten. Zweitbeurteilerin bzw. Zweitbeurteiler für die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Therapeutinnen und Therapeuten. Durchführung von BEM-Gesprächen, Erstellung von Anforderungsprofilen für den Bereich. Untersuchung in Sprechstunden, Kindertagesstätten, Schulen, Heimen (u. a. zur Schulreife und Schulentlassung) von Säuglingen, Kleinkindern, Schülerinnen und Schülern, Beratung von Kindern, Schülerinnen und Schülern, Personensorgeberechtigten, Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erzieher; Impfberatungen und Impfungen zur Vervollständigung des Impfstatus. Einleitung von Hilfen aus gesundheitlicher und sozialmedizinischer Sicht und Therapieverordnungen. Mitwirkung bei Beratung und Integration behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder. Gutachten und Stellungnahmen. Mitwirkung an der Seuchenalarmplanung, Pandemieplanung und im bezirklichen Katastrophenschutz. Teilnahme an der amtsärztlichen Rufbereitschaft.

Sie haben...

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin als Fachärztin bzw. Facharzt für Kinderheilkunde.
 
  • Sehr wichtig sind Fachkenntnisse über Strategien der Gesundheitsförderung und des Gesundheitsschutzes, um an der Verbesserung der gesundheitlichen Lage der Bevölkerung mitzuwirken,
  • die Kompetenz auf dem Gebiet der Grundsätze der Verwaltungsreform, um die Dienstleistungsfunktion, Bürgerinnen- und Bürgerorientierung und Kostenbewusstsein konsequent umzusetzen,
  • Kenntnisse zu epidemiologischen Analysen und Gesundheitsberichterstattung sowie
  • Kenntnisse auf dem Gebiet eines modernen Führungs- und Personalmanagements bei der Leitung und Führung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Außerdem sind Gesetzes- und Rechtslagenkenntnisse im GDG, SGB, Kita-, Schulgesetz, IfSG, KiSchG, Personal- und Verwaltungsrecht, in der Kosten- und Leistungsrechnung sowie den STIKO-Empfehlungen sehr wichtig.
  • Ebenfalls sehr wichtig sind IT-Kenntnisse (insbesondere Outlook und Word), Rechtskenntnisse im Datenschutzrecht und Anwendung, praktische Impferfahrungen und sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Unabdingbar sind berufliche Vorerfahrungen in Leitungsprozessen: Wir erwarten eine führungsstarke Persönlichkeit mit Leitungserfahrung für unser multiprofessionelles Team von 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Kinderärztinnen- und –ärzte, Sozialarbeiterinnen- und –arbeiter, Therapeutinnen und Therapeuten, Verwaltungskräfte und MFA). Wünschenswert sind langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendheilkunde und der Betreuung von Risikokindern.
 
  • Außerdem sind eine hohe Belastbarkeit, Selbstständigkeit, Entscheidungs- und Organisationsfähigkeit unabdingbar. Sehr wichtig sind darüber hinaus die Fähigkeit für ein wirtschaftliches Handeln, Medienkompetenz, Dienstleistungsorientierung, Interkulturelle und Gender Kompetenz, eine gute Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterführung sowie Team-, Leistungs-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit.



 

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante, abwechslungsreiche, anspruchsvolle und eigenständige Tätigkeit,
     
  • ein Entgelt in der Entgeltgruppe 15 TV-L,
     
  • eine jährliche Sonderzahlung sowie eine Betriebsrente,
     
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz,
     
  • vielfältige Angebote der Fort- und Weiterbildung,
 
  • Kurse im Rahmen des Gesundheitsmanagements sowie eine Betriebssportgruppe,
 
  • die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines BVG-Firmentickets mit 5 % Rabatt.
Ansprechpartner/in für Ihre Fragen:

Zum Bewerbungsverfahren:

Frau Ina Menz
Personal, Finanzen, Immobilien und Kultur
Personalservice
PS REC L
030 90296 6859
ina.menz@lichtenberg.berlin.de


Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
 
  • Anschreiben
  • aktueller Lebenslauf
  • Nachweis der beruflichen Qualifikation

Mit Ihren Bewerbungsunterlagen übersenden Sie bitte Ihre aktuelle Dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles Zeugnis (jeweils nicht älter als 12 Monate). Sollte dies nicht vorliegen, bitten wir die Erstellung zu veranlassen.

Bewerbungsfrist:
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich online bis zum 11.10.2019.

Allgemeine Hinweise:

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerber/-innen elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Bewerber/innen, die bereits im Öffentlichen Dienst beschäftigt sind, bitten wir eine Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen. Bitte teilen Sie uns in diesem Fall auch die Adresse Ihrer personalaktenführenden Stelle mit.

Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von sowohl Frauen als auch Männern abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.

Es ist beabsichtigt, ein strukturiertes Auswahlverfahren durchzuführen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten etc. können wir leider nicht ersetzen.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter:
http://www.lichtenberg.berlin.de

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: http://www.berlin.de/karriereportal