Anmeldung
 
Treptow-Köpenick ist ein ganz besonderer Bezirk im Südosten Berlins, der Bezirk zum Arbeiten, Wohnen und Erholen. Der größte, grünste und wasserreichste Bezirk Berlins hat eine lange Geschichte und Tradition. Treptow-Köpenick bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten für ein hohes Maß an Lebensqualität und verschiedene idyllische Wohngebiete in einer einzigartigen und attraktiven Wald- und Seenlandschaft.

Arbeiten Sie dort, wo sich andere erholen.

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin bietet attraktive Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Die Serviceeinheit Facility Management , Abteilung Zentraler Einkauf sucht ab dem 01.08.2019, unbefristet,

einen Sachbearbeiter/eine Sachbearbeiterin Vergabeangelegenheiten (m/w/d)

 

Kennziffer: 3306/ 5062 1518/ 005/ 2019

Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A10, E09 Fallgr. 1, Teil 1 TV-L (Bewertungsvermutung)
Vollzeit mit 39,4 bzw. 40 Wochenstunden

Bewerbungsfrist: 20.09.2019
 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

 

Freigabe von Vergabeunterlagen im Vorfeld eines Öffnungstermins:
- Überprüfung der Vergabeunterlagen der Bedarfsträger auf vergaberechtliche Richtigkeit und Vollständigkeit
- vergaberechtliche Beratung der Bedarfsträger bei der Vorbereitung der Beschaffung, insbesondere hinsichtlich der Verfahrensarten, Leistungsverzeichnisse, Zuschlagskriterien, Anforderungen an die Eignung der Bieter und Bieterinnen und Vertragsbedingungen
- Abgabe der Freigabeerklärung der Vergabeunterlagen

Bearbeitung der Vertragsunterlagen nach Abschluss der Auswertung:
- Überprüfung der vergaberechtlichen Richtigkeit und Vollständigkeit der Vergabevorschläge
- Beratung der Bedarfsträger zur Erstellung der Vergabevorschläge in formaler Hinsicht, zur Auswertung eingegangener Angebote in fachlicher Hinsicht, zur Anwendung der Eignungs- und Zuschlagskriterien und bei Verstößen von Bietern gegen Vergabebestimmungen in einfachen und mittleren Fällen
- Prüfung der Auskömmlichkeit der Angebote und deren Einhaltung sozialer Mindeststandards, Kontrolle der Unterlagen auf Beinhalten der gesetzlichen Bestimmungen zu Mindestlohn, Mindestentgeld und Sozialversicherungsbeiträgen
- Fertigen von Vorschlägen für Informations- und Absageschreiben an unterlegene Bieter
- statistische Verarbeitung

Kontrolle und Durchsetzung des Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetzes (BerlAVG):
- Einleitung von Prüfungsvorgängen zur Kontrolle der Einhaltung der Verpflichtungen der Auftragnehmer zum Mindestlohn, Mindestentgelt und Sozialversicherungsbeiträgen während der Vertragslaufzeit
- Entwicklung eines anlassbezogenen Prüfkonzeptes (Festlegung Voraussetzungen für die Prüfung), Auswertung der vorhandenen Unterlagen zur Feststellung möglicher Verstöße
- Vornahme der Prüfung entsprechend dem erstellten Prüfkonzept, Erstellung des Prüfberichtes
- Erarbeiten eines begründeten Vorschlags für das weitere Vorgehen einschließlich Ahndung für die Leitung

Anwendungssystembetreuung für die Software eVergabe:
- Nutzer-/Nutzerinneneinrichtung, -änderung und –löschung Benutzer-/Benutzerinnenunterstützung als Erstkontakt und Lösen einfacher und mittlerer Probleme


 Sie haben...
  • Formale Anforderungen:
Beamtinnen und Beamte: Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Laufbahn-gruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes. Tarifbeschäftigte: Diplom-Verwaltungswirt / Verwaltungswirtin (FH) oder Bachelor of Arts (B.A.) bzw. Bachelor of Laws in der Fachrichtung „Öffentliche Verwaltung“ oder eine im öffentlichen Dienst vergleichbare Ausbildung (z. B. erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang II).
 
  • Fachliche Kompetenzen:
Unabdingbar sind gründliche Kenntnisse der Anweisung Bau (A-Bau) Teil IV und V, gründliche Kenntnisse des Vergabe- und Vertragsrechts (§§ 1-16 VOB/A, §§ 1-16 EU VOB/A (2. Abschnitt), §§ 1-16 VOL/A, §§ 14-63 VgV, BerlAVG, GWB, VwVBU), § 55 LHO und der vergaberechtlichen Fachliteratur (Vergabe-, Planer- und Baurechtsreport) und Kommentierung, Ebenfalls unabdingbar sind Kenntnisse im allgemeinen Arbeitsrecht (AentG,MiLoG), sowie IT-Kenntnisse (eVergabe, AVAonli-ne, Microsoft Word, Excel und Outlook), Wünschenswert wären Kenntnisse im allgemeinen Arbeitsrecht (AentG, MiLoG) und Kenntnisse im Personalrecht (Tarifrecht und Beamtenrecht, Per-sVG, LGG, AGG, SGB IX). Erwartet werden Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation der Berliner Verwaltung (AZG, GGO).
 
  • Außerfachliche Kompetenzen:
Unabdingbar für die Ausübung der Tätigkeit sind Leistungs-, Lern-, und Veränderungsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Dienstleistungsorientierung. Einen sehr wichtigen Stellenwert nehmen Organisationsfähigkeit, Ziel- und Ergebnisorientierung und Entscheidungsfähigkeit ein. Wichtig ist außerdem Kooperationsfähigkeit.


Die weiteren fachlichen und außerfachlichen Anforderungen bitte ich dem Anforderungsprofil zu entnehmen, welches unter "Weitere Informationen" zur Verfügung steht.

Wir bieten...
  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, moderne Arbeitsplätze im Südosten der Stadt unter anderem in der Altstadt von Köpenick, in Baumschulenweg, im Wissenschaftsstandort Adlershof, in Alt-Treptow.
 
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung, einschließlich Personalentwicklung und Wissenstransfer nutzen.
 
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten.
 
  • ein Betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z.B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen, sowie eine kostenlose externe Sozialberatung.
 
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.
 
  • weitere Vorteile: Ein vergünstigtes Firmenticket für den Bereich des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg. Eine jährliche Sonderzahlung und eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte.
 
  • gute Verkehrsanbindung: nur jeweils 20 Minuten von der City und vom neuen Flughafen BER entfernt



Hinweise:
Anerkannt Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund ist ausdrücklich erwünscht.



Personalüberhangkräfte sind aufgefordert, sich im Rahmen dieser Ausschreibung selbst zu bewerben.

Während der Bewerbungsphase findet die Kommunikation in der Regel per E-Mail statt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren E-Mail-Posteingang sowie Ihren Spam-Ordner.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Dienstort:
SE Facility Management
Rinkartstr. 13
12437 Berlin
 
 

Ansprechpartner/in für Ihre Fragen:
Fachlich:
Herr Rollow, Tel.: 90297- 7201, E-Mail: rollow.fm@ba-tk.berlin.de

Organisatorisch:
Frau Knorr, Tel.: 90297- 4138, E-Mail: knorr.fm@ba-tk.berlin.de

 
Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Eingehende Bewerbungen werden vorzugsweise ONLINE im Karriereportal aber auch per E-Mail (Bewerbungen.fm@ba-tk.berlin.de) berücksichtigt. Die Bewerbungsdatenverarbeitung erfolgt mit Hilfe von rexx-systems. Bitte nutzen Sie dafür den Button "Jetzt bewerben!". Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens werden die Daten der Bewerberinnen und Bewerber elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Rahmen der Bewerbung auf diese Stellenausschreibung finden Sie unter folgendem Link: https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/aktuelles/ausschreibungen/stellenangebote/

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/politik-und-verwaltung/service-und-organisationseinheiten/facility-management/

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal