Anmeldung
 
Die Verwaltungsakademie Berlin ( www.vak.berlin.de ) ist der zentrale Bildungsdienstleister im Land Berlin. Ihr Aufgabenspektrum reicht von der Ausbildung von Nachwuchskräften über die gezielte fachliche und außerfachliche Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter*innen der Berliner Behörden, Qualifizierung und Coaching von Führungskräften bis zur aktiven Unterstützung und Begleitung von Organisationsentwicklungsprozessen, Personalauswahlverfahren und Potentialanalysen.

Jährlich nehmen ca. 38.000 Teilnehmende an den über 2.500 Veranstaltungen der VAk teil. Über 2.700 Auszubildende werden in Lehrgängen, Projekten und Prüfungen betreut. Eine zahlenmäßige Dimension, die die VAk zu den Größten ihrer "Branche" gehören lässt.

Die Mitarbeiter*innen der VAk arbeiten mit über 500 frei- und nebenberuflichen Trainerinnen und Trainern aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Gemeinsam stehen sie für ein Höchstmaß an Aktualität, Praxisrelevanz und professioneller Bildung für die öffentliche Verwaltung des Landes Berlin.

In dem dynamischen Modernisierungsprozess der Berliner Verwaltung kommt der Verwaltungsakademie eine entscheidende Rolle zu. Insbesondere der Ausbau zeitgemäßer Lern- und Prüfungsformate wie Blended Learning und E-Examination steht im Fokus unserer Modernisierungsoffensive.

Die Verwaltungsakademie Berlin bietet im Rahmen einer systematischen und transparenten Personalentwicklung berufliche Entwicklungschancen und Perspektiven.

Die Verwaltungsakademie Berlin sucht ab sofort unbefristet eine / einen:

Tarifbeschäftigte*r in der Seminarassistenz

Kennziffer: 04/2019

unbefristet
Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: E06 TV-L

Vollzeit mit 39,4 h Wochenstunden

 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Aufgaben der Seminarassistenz für unterschiedliche Veranstaltungsformate: Vorbereiten, Begleiten und Nachbereiten von Veranstaltungen Vorbereiten und Bearbeiten von Meldeschlüssen nach bestehenden Vorgaben Kopieren von Standardveranstaltungen in ORBIS Bearbeiten der entsprechenden Checklisten nach Vorgabe Vorbereiten von unterschriftsreifen Verträgen Eingeben und Pflegen von Daten in ORBIS Organisatorische/r Ansprechpartner/Ansprechpartnerin für Dozenten/Dozentinnen, Teilnehmer/Teilnehmerinnen, Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen der Berliner Verwaltung einfache technische Unterstützung beim Einsatz von Medien
 

Sie bringen mit:

  • Tarifbeschäftigte im Verwaltungsdienst Abgeschlossene Berufsausbildung (Verwaltungsfachangestellte/r, Fachangestellte/Fachangestellter für Bürokommunikation, Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement öD oder vgl. Berufsausbildung) oder Abschluss des Verwaltungslehrganges I
     
  • Wünschenswert sind Kenntnisse über Aufbau und Organisation der Berliner Verwaltung. Erfahrungen im Bereich der Aus- und Fortbildung in einer Bildungseinrichtung sowie Kenntnisse über Arbeitsverfahren und -abläufe für die Vor- und Nachbereitung von Ver-anstaltungen sind wünschenswert. Ferner werden IT-Kenntnisse in der Standardsoftware MS Office vorausgesetzt. Die Bereitschaft sich in das Bildungs-Management-System ORBIS einzuarbeiten ist unabdingbar.
     
  • Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit und Freude an der Arbeit mit und für Menschen wer-den erwartet. Darüber hinaus sind kommunikative Fähigkeiten sowie ein konstruktiver Umgang mit Konflikten gefragt. Erfahrungen im Umgang mit Kundinnen/Kunden und eine sehr hohe Serviceorientierung und Flexibilität werden vorausgesetzt.

Wir bieten:

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u.a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
  • ein modernes Gesundheitsmanagement mit betrieblichen Sport- und Gesundheitsangeboten
  • eine qualifizierte Einarbeitung und Betreuung





Das Anforderungsprofil ist Bestandteil der Stellenausschreibung und kann am Ende über die blaue Schaltfläche "weitere Informationen" heruntergeladen werden.

Ansprechpartnerinnen für Ihre Fragen sind:
 

bei fachlichen Fragen                      I A, Frau Beulig Tel.: 030 / 90229 – 80 41
bei Fragen zur Bewerbung              ZS C 2, Frau Gittner, Tel.: 030 / 90229 – 80 37
 
Die VAk gewährleistet die berufliche Gleichstellung der Beschäftigten. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht.
 
Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung gegebenenfalls bereits in der Bewerbung hin.
 
Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.
 
Im Rahmen des Auswahlverfahrens sind aktuelle dienstliche Beurteilungen oder Arbeitszeugnisse (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Sollte eine entsprechende Beurteilung nicht vorliegen, bitte ich Sie, die Erstellung einzuleiten.
Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst fügen bitte eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht bei. Das Formular erhalten Sie ebenfalls über die blaue Schaltfläche „weitere Informationen“.
 
Die Bewerbungsdatenverarbeitung erfolgt mit Hilfe von rexx-systems. Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens werden die Daten der Bewerberinnen und Bewerber elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Bewerben Sie sich bitte bis zum 18.09.2019 unter Angabe der Kennzahl  04/2019 über das Karriereportal der Berliner Verwaltung über die Schaltfläche „Jetzt bewerben“ am Ende der Seite. Nur vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen können berücksichtigt werden.

 Aus Kostengründen können wir Bewerbungsunterlagen nur per Fachpost oder Freiumschlag zurücksenden.
 
Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten etc. können wir leider nicht ersetzen.


Bitte bewerben Sie sich bis zum 18.09.2019 ausschließlich über die Schaltfläche "Jetzt bewerben!" am Ende der Seite.

Webseite:
www.vak.berlin.de