Anmeldung
 
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Dienstkräfte des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung.
 
Berlin ist ein Magnet. Und: wächst. Immer mehr Menschen zieht es nach Berlin. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gestaltet dieses Wachstum im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sozial und nachhaltig. Lebendige Quartiere, bezahlbare Wohnungen, städtische Zentren sowie Grün- und Freiräume zur Erholung sind Erfolge eines kompetenten Verwaltungsmanagements. Werden Sie Teil davon.


Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Württembergische Str. 6 10707 Berlin sucht ab dem 01.12.2019, unbefristet, eine/einen

Sachbearbeiter/in in der Büroleitung (m/w/d)

Kennziffer: 74/2019

Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A11, E10 TV-L
Vollzeit, Teilzeit mit In Vollzeit: 40 bzw. 39,4 WoStd Wochenstunden
Bewerbungsfrist: 20.9.2019


  

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Das Team der Büroleitung, bestehend aus sieben Mitarbeiterinnen, ist interner Dienstleister für rund 200 Führungskräfte und Mitarbeitende in der Abteilung Zentrales und der Hausleitung der Senatsverwaltung. Die Büroleitung hat vielfältige und abwechslungsreiche Querschnittsaufgaben in den Bereichen Personal, Organisation, innere Dienste und Arbeitsschutz. Das zu besetzende Arbeitsgebiet beinhaltet insbesondere folgende Aufgaben:

Durchführung von Stellenbesetzungsverfahren (Verfassen von Ausschreibungstexten, Gremienbeteiligung, Veröffentlichung, Sichten der eingehenden Bewerbungen und Erstellen einer Bewerbendenübersicht, Vorauswahl, Vorbereitung und Organisation der Auswahlgespräche, Verfassen des Auswahlvermerks sowie der Auswahlverfügung einschl. Prüfen der Erfahrungsstufe nach §16 TV-L), Stellen- und Dienstpostenbewertungen (Gutachterliche Feststellung der Bewertung auf der Grundlage der BAK), Personaleinzel- und organisatorische Angelegenheiten.

Die Aufgabenaufteilung innerhalb des Teams ermöglicht es Ihnen, vertretungsweise bzw. flexibel je nach Arbeitsanfall auch weitere Büroleitungsaufgaben zu übernehmen. Wir erwarten Ihre aktive, teamorientierte Mitarbeit. Sie verfügen über eine gute Selbstorganisation und können komplexe Sachverhalte mündlich sowie schriftlich treffend darstellen. Dienstleistungsorientierung sowie Belastbarkeit runden Ihr Profil ab. Erwünscht ist einschlägige Berufserfahrung in dem ausgeschriebenen Arbeitsgebiet oder zumindest Berufserfahrung in einigen der genannten Rechtsvorschriften sowie die Bereitschaft, sich fehlende Fachkenntnisse innerhalb von sechs Monaten anzueignen.

Sie haben...

  • - für Beamt/innen: Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes; bzw.
     
  • - für Tarifbeschäftigte: Abgeschlossenes Hochschulstudium in einer auf das Arbeitsgebiet bezogenen einschlägigen Fachrichtung, vorzugsweise der Verwaltungswissenschaft wie z.B. öffentliche Verwaltungswirtschaft oder öffentliche Verwaltung, des Public Managements, der Rechtswissenschaft oder andere, inhaltlich vergleichbare Studiengänge (Bachelor / FH).
     
  • - In Betracht kommen auch sonstige Beschäftigte, die gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten aufgrund entsprechender Tätigkeit erworben haben oder Beschäftigte mit abgeschlossenem Verwaltungslehrgang II.
     
  • Für die Aufgabenwahrnehmung sind Kenntnisse des öffentlichen Dienstrechts und der dazugehörigen Vorschriften sowie Kenntnisse der Entgeltordnung und des KGSt-Modells zur Dienstpostenbewertung unabdingbar. IT-Kenntnisse zur Bürokommunikation, insbesondere der IT-Fachsoftware IPV sowie MSWord, MSExcel, MSOutlook und der e-recruitung Software „rexx“ sowie Kenntnisse der Beteiligungsrechte der Beschäftigtenvertretungen sind für die Aufgabenerledigung sehr wichtig.
     
  • Für die Aufgabenwahrnehmung sind Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Konflikt- und Kritikfähigkeit und Dienstleistungsorientierung unabdingbar erforderlich, Leistungs- und Lernbereitschaft sowie Selbstständigkeit sind sehr wichtig.

Wir bieten...

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
 
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
 
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
 
  • betriebliche Sport- und Gesundheitsangebote
 
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
 
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
Ansprechpersonen für Ihre Fragen:
Frau Andrea Kosanke, Z Ltg BL
030 / 90139-4605

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Aussagekräftige Bewerbungen sind unter Angabe der Kennzahl 74/2019 mit tabellarischem Lebenslauf einschließlich des beruflichen Werdegangs und eines aktuellen Zeugnisses oder einer dienstlichen Beurteilung (nicht älter als 12 Monate) sowie vorhandener einschlägiger Weiterbildungsnachweise einzureichen. Sollte eine Dienstliche Beurteilung oder ein Zeugnis nicht vorliegen, bitte ich, die Erstellung einzuleiten. Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst ergänzen dies bitte um eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht. Bitte teilen Sie in diesem Fall auch die E-Mailadresse oder Anschrift Ihrer personalaktenführenden Stelle mit.

Hinweis:

Es gibt Fortbildungsseminare an der Verwaltungsakademie Berlin für die zu erledigenden Aufgaben, deren Besuch tlw. obligatorisch ist. Die Stelle ist sowohl als Beförderungsamt als auch als gleichwertiges Umsetzungsamt für Mitarbeitende des öffentlichen Dienstes geeignet. Ebenso kommt eine Außeneinstellung in Betracht, bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist die Gewährung einer höheren Erfahrungsstufe der Entgeltgruppe 10 TV-L möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Anerkannte Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin und fügen einen entsprechenden Nachweis bei. Bitte beachten Sie, dass Kosten (einschl. Fahrtkosten), die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, nicht erstattet werden können.
 
Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: www.stadtentwicklung.berlin.de/
Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal