Anmeldung
 

Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Über 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und - vor allem - als Zuhause für mehr als 3,7 Millionen Menschen funktioniert.

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg ist mit seinen ca. 350.000 Einwohner_innen einer der buntesten, vielseitigsten und auch geschichtsträchtigsten Bezirke Berlins. Kennen Sie den Regenbogenkiez am Nollendorfplatz oder das Tempelhofer Feld auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof? Mit seinen sechs Ortsteilen, die unterschiedlicher kaum sein können, bietet dieser Bezirk eine vielseitige und einzigartige Mischung.

Genau so vielseitig ist die Arbeit im Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin. Wir als kommunale Verwaltung erbringen tagtäglich die unterschiedlichsten Dienstleistungen für die Bürger_innen des Bezirks. Möchten Sie Ihren Teil dazu beitragen? Sind Sie engagiert, aufgeschlossen, kommunikativ und verstehen es, sich in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten? Dann sind Sie bei uns genau richtig!



 
Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Abteilung Bildung, Kultur und Soziales, Amt für Weiterbildung und Kultur, Statdbibliothek sucht

ab dem 01.01.2020,
unbefristet eine

Leitung einer Stadtteilbibliothek (m/w/d)

 

Kennziffer: 158/2019

Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A11, E09-E10 TV-L
Vollzeit mit 40 bzw. 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist möglich)

 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Die Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg ist immer in Bewegung. Das rund 60-köpfige Team und die einzelnen Häuser befinden sich im stetigen Wandel. Es wird viel inhaltlich experimentiert, baulich geplant und organisatorisch umstrukturiert, damit die Bibliothek mit ihren unterschiedlichen Standorten auch künftig ihre Mission erfüllen kann: Die Stärkung der Stadtgesellschaft in Tempelhof-Schöneberg und ganz Berlin. Vor diesem Hintergrund suchen wir jemanden, der mit großer Lust, Kompetenz und Kreativität sowie Bereitschaft zur Übernahme von Leitungsverantwortung für ein dreiköpfiges Team die Bibliotheks- und Kulturlandschaft im Bezirk, insbesondere im Stadtteil Marienfelde mitgestalten möchte. Zu dem Aufgabenbereich zählen u.a.: - Personalmanagement: Organisation und Beaufsichtigung des Dienstbetriebes, regelmäßige Durchführung von Mitarbeiterbesprechungen - Konzeptionelle Verantwortung für die Bestände und Angebote sowie des Standortes - Kooperation mit öffentlichen und privaten Einrichtungen - Mitarbeit an der fachlichen und strategischen Entwicklung der gesamten Stadtbibliothek

Sie haben...

  • Für Beamtinnen/Beamte: Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Laufbahnfachrichtung wissenschaftliche Dienste
  • Für Tarifbeschäftigte: Abschluss als Dipl. Bibliothekar/in, Bachelorgrad oder gleichwertiger Abschluss eines abgeschlossenen Hochschulstudiums in der Studienfachrichtung Bibliotheks- und Informationswissenschaften, Bibliotheks- und Informationsmanagement oder Bibliothekswesen

  •  
  •  

Wir bieten Ihnen

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten
  • vielseitige, abwechslungsreiche und interessante Arbeitsgebiete
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung und individuelle Arbeitszeitgestaltung
  • ein attraktives und individuelles Fortbildungsangebot in der Dienstzeit, auch während der Probezeit
  • langfristige Karriere- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten
  • ein vergünstigtes Jobticket
  • Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz (LBesG) bzw. Bezahlung nach Tarifvertrag (TV-L)
  • VBL (Zusatzversorgung des Öffentlichen Dienstes)
  • regelmäßige Angebote im Bereich Gesundheitsmanagement als Dienstzeit (z.B. Gesundheitskurse, Vorträge, Workshops)


Ansprechpartner/in für Ihre Fragen:
Frau Schwemin (zur Stellenausschreibung)
Bewerbungs- und Stellenmanagement
030/90277-2709

Frau Okano (zum Aufgabengebiet)
WBildKult Z
030/90277-4576
 
Welche Bewerbungsunterlagen sind notwendig?
Wir wünschen uns von Ihnen eine aussagekräftige Bewerbung, die ein Anschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf, Zeugnisse, die die Ausbildung und bestandene Prüfungen dokumentieren, sowie Arbeitszeugnisse bisheriger Arbeitgeber und ggf. einen Nachweis über eine Schwerbehinderung umfasst.

Bei Angehörigen des öffentlichen Dienstes wird um eine aktuelle Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) sowie um eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht unter Angabe der personalaktenführenden Stelle gebeten. Sollte keine aktuelle Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) vorliegen, werden die Bewerber_innen gebeten, die Erstellung einzuleiten.

Anerkannte Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.



Im Bewerbungsverfahren entstehende Kosten können nicht ersetzt werden.



Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal


Sie finden sich im Profil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 11.10.2019. Die vollständigen und verbindlichen Stellenanforderungen entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil im Abschnitt "weitere Informationen".

Hinweise zur Datenschutzgrundverordnung
Wir machen darauf aufmerksam, dass die Daten von Bewerber_innen im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens durch das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg elektronisch weiterverarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter: Informationen zur Datenschutzgrundverordnung