Anmeldung
 
Openerbild: Panorama Berlin
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Dienstkräfte des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung.


Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Ordnungsamt Petersburger Str. 86-90 10247 Berlin sucht zur Kennziffer: OrdVetLeb-3400-LMK

ab dem 01.11.2019, unbefristet, Personal für das Aufgabengebiet als 

Lebensmittelkontrolleurin / Lebensmittelkontrolleur

 

Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A09s, E09 TV-L (Bewertungsvermutung)
Vollzeit, Teilzeit mit 40 bzw. 39,4 Wochenstunden

 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

- Überwachung des Verkehrs mit Erzeugnissen im Sinne des EU-Gemeinschaftsrechts durch Kontrollen der Einhaltung der Bestimmungen über den Schutz der Gesundheit, Hygiene, Zusatzstoffe, Behandlung mit ionisierenden Strahlen, Rückständen und Umweltkontaminationen, Schadstoffen, Stoffe mit pharmakologischer Wirkung, neuartige Lebensmittel, Kennzeichnung, Kenntlichmachung, Verbote zum Schutz vor Täuschung und Werbung - Durchführung sensorischer Prüfungen der Erzeugnisse im Sinne des EU-Gemeinschaftsrechts hinsichtlich der Abweichung von einer Norm - Orientierende physikalische und chemische Prüfungen und Messungen wie pH-Wert-Bestimmungen und Temperaturmessungen - Prüfung technologischer Vorgänge - Probenahme und Sicherstellung sowie Überwachung der aus dem Verkehr genommenen Erzeugnisse im Sinne des EU-Gemeinschaftsrechts - Erlass von Ordnungsverfügungen - Veranlassung von Maßnahmen im Rahmen der Gefahrenabwehr - Einholen der erforderlichen Auskünfte, Durchführung von Ermittlungen und Vernehmungen im Verwaltungs- und Ordnungswidrigkeitenverfahren, Ermittlungen zur Anzeige von Straftaten - Betriebskontrollen einschließlich Überprüfung betriebseigener Maßnahmen und Kontrollen sowie Überprüfung der Schrift- und Datenträger. - Führung der Betriebsdatenbanksoftware BALVI iP - Mitwirkung bei der Aufklärung der Ursachen von Gesundheitsschädigungen nach dem Genuss von Lebensmitteln sowie durch Bedarfsgegenstände, Tabakerzeugnissen und kosmetischen Mitteln - Mitwirkung bei der Überwachung freiverkäuflicher Arzneimittel und bei der Beseitigung tierischer Nebenprodukte in Lebensmittelbetrieben - Beaufsichtigung angeordneter Abschlussdesinfektionen - Beratung des Lebensmittelpersonals und der Gewerbetreibenden über die lebensmittelrechtlichen Bestimmungen - Erhebung von Gebühren und Verwarnungsgelder - Praxisanleitung in der Ausbildung von Lebensmittelkontrollsekretärsanwärtern/ -anwärterinnen

Sie haben...

  • Außendiensttauglichkeit Als Beamte/r: • Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für Beamtinnen und Beamte der Laufbahnfachrichtung Gesundheit und Soziales – Gesundheitswesen- Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des Lebensmittelkontrolldienstes • Mindestens 3-jährige Berufserfahrung als Lebensmittelkontrolleur bzw. –kontrolleurin ist erwünscht. Als Tarifbeschäftigte/r: • Eine abgeschlossene Ausbildung als Lebensmittelkontrolleur/-in oder eine sonstige berufliche Qualifikation mit gleichwertigen Kenntnissen und Fähigkeiten, die zur Durchführung von Kontrollen gemäß §42 Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) i.V.m. §1 Lebensmittelkontrolleur-Verordnung (LKonV) berechtigt bzw. befähigt (wissenschaftlich ausgebildete Personen im Bereich der Lebensmitteltechnologie oder der Lebensmittelchemie)
     
  • Erforderlich sind profunde Kenntnisse des Verwaltungs- und Verwaltungsverfahrensrechts, Ordnungswidrigkeitenrechts, ASOG, Lebensmittelsrechts und Gesetzes zur Beseitigung tierischer Nebenprodukte. Erwünscht sind gute Kenntnisse in der Anwendung der Fachsoftware BALVI iP, Migewa und Olmera (Auskunft Melderegister).
     
  • Erforderlich sind Belastbarkeit, Leistungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Beratungskompetenz und Dienstleistungsorientierung. Erwünscht sind Organisationsfähigkeit, Lernfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit, Kooperationsverhalten sowie Interkulturelle Kompetenz.

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, in der Sie wichtige Lebensbereiche der Stadt Berlin mitgestalten können.
     
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuent-wickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karriere-chancen für sich eröffnen.
     
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten.
     
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen.
     
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.
Ansprechpersonen für Ihre Fragen:
Herr Bernd Bulir, Ord S 3
030 / 90298 - 2974

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungen sind vollständig – unter Angabe der Kennzahl – mit tabellarischem Lebenslauf, dem Nachweis über die Erfüllung der formalen Voraussetzungen und den üblichen aussagefähigen Unterlagen, dazu gehören der Nachweis über das Vorliegen des geforderten Abschlusses und / oder sonstiger Abschlusszeugnisse, ein aktuelles Arbeitszeugnis und Zertifikate, innerhalb der benannten Frist als Dateien über das Stellenportal der Berliner Verwaltung hochzuladen. Für externe Bewerberinnen / Bewerber: Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist ein aktuelles Zeugnis (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegt, bitte ich, für die Erstellung Sorge zu tragen. Für Bewerberinnen / Bewerber im öffentlichen Dienst: Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist die aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit eine entsprechende Beurteilung nicht vorliegt, bitte ich, für die Erstellung Sorge zu tragen. Sie werden weiterhin um Angabe der personalaktenführenden Stelle, Beifügung einer schriftlichen Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte und um Angabe des eigenen Stellenzeichens gebeten.

Hinweis:
Anerkannte Schwerbehinderte und diesem Personenkreis gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Menschen mit Migrationshintergrund und Angehörige ethnischer Minderheiten werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

 
Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: Das Anforderungsprofil gibt detailliert wieder, welche fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen die Stelle erfordert und ist die verbindliche Grundlage für die Auswahlentscheidung. Es ist Bestandteil der Stellenausschreibung und kann im beigefügten PDF unter "Weitere Informationen" eingesehen werden.
Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal