Anmeldung
 
Openerbild: Panorama Berlin
Der kinder- und familienfreundliche Bezirk Lichtenberg verbindet Tradition und Moderne, vereint großstädtisches Leben und dörfliche Idylle. Lich-tenberg ist offiziell der erste Berliner Bezirk, der erfolgreich einen zwölfmonatigen Auditierungsprozess durchlaufen und das Zertifikat „Familienge-rechte Kommune“ erhalten hat.

In Lichtenberg leben fast 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Hier sind wir mit rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber.


Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin sucht zur Kennziffer 3600/42801/016 
ab sofort und unbefristet eine

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter in der Verwaltung der Volkshochschule

 

in der Entgeltgruppe E5 TV-L
in Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden.



Die Margarete-Steffin-Volkshochschule ist die größte Einrichtung der Erwachsenenbildung im Bezirk Lichtenberg; sie bietet rund 800 Kurse pro Semester an und wird Jahr für Jahr von Tausenden Menschen besucht.

 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

• Sachbearbeitung von Angelegenheiten der Verwaltung Volkshochschule, wie Bearbeitung aller zur Kurs- und Veranstaltungsdurchführung not-wendiger Unterlagen. Dazu gehören Honorarverträge inkl. Abrechnungen; Prüfen und Zahlbarmachen von Honoraren; Führen von Statistiken

• Kundinnen- und Kundenbetreuung im Service incl. des Bereichs Integrationskurse (DaF/DaZ) sowie Absicherung der Servicezeiten und sach-gerechte Beratung von Interessenten und Kursteilnehmenden

• Anmeldung, Zuordnung zu Kursen, Kontrollieren und Erfassen von Ermäßigungstatbeständen, Entgeltkassierung, Stornierung, Anmeldung zu Prüfungen; Kursaktenführung; Arbeit in den Fachverfahren ProFiskal und VHS-IT
 

Sie haben...

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau bzw. Kauf-mann für Bürokommunikation oder Büromanagement oder
  • Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter oder
  • gleichwertige Qualifikationen (z.B. Abschluss des Verwaltungs-lehrgangs I und langjährige Berufserfahrung im Öffentlichen Dienst von min. drei Jahren),
 
  • folgende Rechtskenntnisse: BezVG, VGG, GGO I, LHO, AV LHO, AV Honorare VHS und Entgeltvorschrift VHS incl. AGB VHS,
  • Kenntnisse in der IT und im Datenschutz: Windows, MS Office Standard, IT-Fachverfahren VHS, Berliner und Bundesdaten-schutzgesetz und ProFiskal,
 
  • als unabdingbare Voraussetzung: eine starke interkulturelle Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit,
  • eine ausgeprägte Fähigkeit zum wirtschaftlichen Handeln, Medi-enkompetenz, Dienstleistungsorientierung, Belastbarkeit, Selbstständigkeit  sowie Leistungs- und Organisationsfähigkeit.


 

Wir bieten Ihnen...

  • eine interessante, abwechslungsreiche, anspruchsvolle und eigen-ständige Tätigkeit,
     
  • ein Entgelt in der Entgeltgruppe E5 TV-L,
     
  • eine jährliche Sonderzahlung sowie eine Betriebsrente,
     
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz,
     
  • vielfältige Angebote der Fort- und Weiterbildung,
 
  • Kurse im Rahmen des Gesundheitsmanagements sowie eine Betriebs-sportgruppe,
 
  • die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines BVG-Firmentickets mit 5 % Rabatt.
Ansprechpartner für Ihre Fragen:

zum Bewerbungsverfahren:

Herr Ronny Dureck
Personal, Finanzen, Immobilien und Kultur
Personalservice
REC 1
030 90296-6813


zum Aufgabengebiet:

Herr Thorsten Thorein
Amt für Weiterbildung und Kultur
Leiter der Volkshochschule
WK V L
030 90296 5970



erforderliche Bewerbungsunterlagen:
  • Anschreiben
  • aktueller Lebenslauf
  • Nachweis der beruflichen Qualifikation

Mit Ihren Bewerbungsunterlagen übersenden Sie bitte Ihre aktuelle Dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles Zeugnis (jeweils nicht älter als zwölf Monate). Sollte dies nicht vorliegen, bitten wir die Erstellung zu veranlassen.
 

Bewerbungsfrist:
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich online bis zum 20. Sep. 2019.


allgemeine Hinweise:

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerberinnen und Bewerber elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im Öffentlichen Dienst beschäftigt sind, bitten wir eine Einverständniserklärung zur Anforderung und Ein-sichtnahme in die Personalakte beizufügen. Bitte teilen Sie uns in diesem Fall auch die Adresse Ihrer personalaktenführenden Stelle mit.

Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von sowohl Frauen als auch Männern abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.

Es ist beabsichtigt, ein strukturiertes Auswahlverfahren durchzuführen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zu einem per-sönlichen Gespräch.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten etc. können wir leider nicht ersetzen.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter:
http://www.lichtenberg.berlin.de

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: http://www.berlin.de/karriereportal