Anmeldung
 
Openerbild: Panorama Berlin
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung sorgen täglich dafür, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert.

Das Ziel der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ist es, Berlin gesünder, mobiler, sicherer und klimafreundlicher zu gestalten. Wir wollen, dass Berlin eine noch lebenswertere Stadt wird. Unsere Senatsverwaltung schafft Mobilität für alle Berlinerinnen und Berliner, kümmert sich um die Infrastruktur - vom Radweg über Bahn und Bus bis hin zu Straßen -, um saubere Luft, lebendige Gewässer und um ein ausgewogenes städtisches Klima. Werden Sie Teil von uns.

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz - Abteilung IV - Verkehr sucht ab sofort, unbefristet

Tarifbeschäftigte/r (m/w/d) im Bereich ÖPNV-Infrastrukturplanung

Kennziffer: SenUVK 66/2019

Entgeltgruppe: E14 TV-L 
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden

 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Erarbeitung von gesamtstädtischen ÖPNV-Infrastrukturplanungen; Planungen und Untersuchungen für komplexe Schienenverkehrsinfrastrukturprojekte mit Schwerpunkt Straßenbahn sowie Begleitung und Abstimmung von Erneuerungs- und Ertüchtigungsvorhaben der Schieneninfrastruktur; Abstimmung zur Straßenraumgestaltung mit Straßenbahntrassen

Sie haben...

  • Unabdingbar ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in den Fachrichtungen Bauingenieur- oder Verkehrswesen mit dem Schwerpunkt Planung und Betrieb, Wirtschaftsingenieurwesen in der Fachrichtung Verkehrswesen, Geographie mit Schwer-punkt/Nebenfach Verkehr, Stadt- und Regionalplanung mit der Schwer-punkt/Nebenfach Verkehr sowie andere verkehrsbezogene Studienrichtungen oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
     
  • Unabdingbar sind gründliche und anwendungsbereite Kenntnisse auf dem Gebiet der ÖPNV-Infrastrukturplanung, insbesondere für Straßenbahnen sowie eine mindestens 2jährige einschlägige Berufserfahrung. Sehr wichtig sind einschlägige Rechtskenntnisse auf dem Gebiet des ÖPNV und SPNV (BOStrab, PbefG, VwVerfG, AEG, EBO, BauGB, BauNVO etc.) sowie Moderations- und Präsentationstechniken und Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement. Wichtig sind betriebs- und volkswirtschaftliche Kenntnisse, EDV-Kenntnisse, insbes. Standardsoftware und Tabellenkalkulation, Kenntnisse der verwaltungsspezifischen Bearbeitungsstandards sowie die Aufgeschlossenheit gegenüber gesellschaftspolitischen Fragestellungen und die Kenntnis von Entscheidungstechniken wie Nutzwertanalyse, Kosten-Nutzen-Analyse, Entscheidungsbaum etc.

Wir bieten...

 
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
 
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
 
  • betriebliche Sport- und Gesundheitsangebote
 
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
 
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
Ansprechpersonen für Ihre Fragen:
Frau Grit Petzerling
III SE 11
030 / 9025-2633

Hinweis:
Da die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz bestrebt ist, den Anteil von Frauen zu erhöhen bzw. sie beruflich zu fördern, sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich, wenn sie vollzeit-nah erfolgt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ich bin gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch ein Zwischenzeugnis (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit ein Zwischenzeugnis nicht vorliegt, bitte ich die Erstellung einzuleiten.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 12.07.2019 ausschließlich online unter dem Button "Jetzt bewerben".

 
Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal