Anmeldung
 
Das Bezirksamt Mitte ist Arbeitgeber für mehr als 2.900 Menschen. Berlin-Mitte, das bedeutet: arbeiten im Herzen der Hauptstadt. Bei uns warten interessante Aufgaben und Herausforderungen in mehr als 80 Berufen auf Sie! Diese wollen wir gemeinsam mit Ihnen angehen, getreu unserer Devise: „Wir machen Mitte!"

Das Ordnungsamt Mitte von Berlin ist mit mehr als 330 Kolleginnen und Kollegen eine lebendige und bunte Organisation, die sich nahe am Leben in der Großstadt Berlin befindet. Wir tragen durch unsere Arbeit maßgeblich dazu bei, die Sicherheit und Ordnung auf den Straßen, sowie die Lebensqualität für alle Bewohnerinnen und Bewohner, Besucherinnen und Besucher im Bezirk Mitte zu verbessern und auf einem hohen Niveau zu halten. Werden Sie Teil dieser Mission und lernen Sie uns als ein neues Mitglied im Team kennen.


Das Ordnungsamt im Bezirksamt Mitte sucht zwei

Lebensmittelkontrollsekretäranwärterinnen/
Lebensmittelkontrollsekretäranwärter (m/w/d)                       

befristet für die Dauer von 24 Monaten (2 Jahre), Beginn ist der 01.01.2020, eine anschließende Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe wird angestrebt.

Kennziffer: 121/2019
Bewerbungsfrist: 29.07.2019

 

Anwärterbezüge A06
Vollzeit mit 40 Wochenstunden

  
Ausbildung zur/zum Lebensmittelkontrolleurin / Lebensmittelkontrolleur

Als Lebensmittelkontrollsekretär/in sind Sie auf dem Gebiet der amtlichen Lebensmittelüberwachung tätig. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit überwachen Sie Betriebe vor allem in Bezug auf die Einhaltung von lebensmittelrechtlichen Vorschriften, entnehmen Proben, gehen Verbraucherbeschwerden nach, beraten und belehren Mitarbeiter/innen entsprechender Betriebe und veranlassen, sofern notwendig, auch Verwarnungs- oder Bußgelder bis hin zur Schließung von Betrieben. Die im Rahmen der Betriebsbesuche gewonnenen Erkenntnisse werden ausgewertet und dokumentiert.

Die Tätigkeiten werden je nach Ausbildungsstand in Begleitung durch den Praxisanleiter/ Praxisanleiterin bzw. Lebensmittelkontrolleur/-in oder selbstständig wahrgenommen.
 
Das Arbeitsgebiet beinhaltet bedarfsweise Früh-, Spät- und Nachtdienste sowie Dienst an Wochenenden und Feiertagen
 
Ausbildungsgang:
 
In einem zweijährigen Vorbereitungsdienst im Beamtenverhältnis auf Widerruf werden Kenntnisse und Fertigkeiten gemäß der Lebensmittelkontrolleur-Verordnung und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die erste Laufbahngruppe im zweiten Einstiegsamt des Laufbahnzweiges Lebensmittelkontrolldienst vermittelt.
 
Der Vorbereitungsdienst besteht aus einer berufspraktischen Unterweisung von insgesamt 18 Monaten in den jeweiligen Ausbildungsstellen und einem fachtheoretischen Unterricht von sechs Monaten.
 
Ausbildungsdienststellen für den berufspraktischen Teil der Ausbildung sind:
 
  • die Bezirksämter von Berlin
  • Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB)
  • der Berliner Betrieb für zentrale Gesundheitliche Aufgaben (BBGes) – Institut für Lebensmittel,Arzneimittel und Tierseuchen –
  • und die für die Lebensmittelüberwachung zuständige oberste Landesbehörde.
 
Ausbildungsdienststelle für den fachtheoretischen Teil der Ausbildung ist die Verwaltungsakademie Berlin, die Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf oder eine andere vergleichbare Bildungseinrichtung.
 
Der Vorbereitungsdienst wird mit einer Laufbahnprüfung für den Lebensmittelkontrolldienst abgeschlossen.

 

Sie erfüllen...


gemäß § 2 LKonV iVm. § 2 APOmD LK folgende Voraussetzungen:

In den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des 2. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 1 für die Laufbahnfachrichtung Gesundheit und Soziales (ehem. mittlerer Dienst) kann eingestellt werden, wer...

 
  • die allgemeinen Voraussetzungen für die Ernennung zur Beamtin oder zum Beamten erfüllt,
 
  • einen Berufsabschluss mit zusätzlicher Fortbildungsprüfung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes, der Handwerksordnung oder als Technikerin oder Techniker mit staatlicher Prüfung in einem Lebensmittelberuf besitzt und
 
  • das 32. Lebensjahr, Schwerbehinderte das 40. Lebensjahr, noch nicht vollendet hat; von Schwerbehinderten darf nur das für den mittleren Dienst erforderliche Mindestmaß körperlicher Eignung verlangt werden; sie müssen jedoch in der Lage sein, Außendienst zu leisten.

Bewerberinnen und Bewerber aus dem mittleren Dienst der allgemeinen Verwaltung (die mindestens drei Jahre in einer für die amtliche Lebensmittelüberwachung zuständigen Behörde beschäftigt waren) sind den Personen nach Absatz 1 Nr. 2 gleichgestellt.

Fahrerlaubnis Klasse B (Pkw) zum Führen eines Dienstfahrzeuges ist wünschenswert.

Wir bieten...

 
  • eine Beschäftigung bei einem zuverlässigen und sicheren Arbeitgeber
 
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten mit Eigenverantwortung
 
  • ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und eine gute Work-Life-Balance (durch zeitliche Selbstbestimmung, flexible Arbeitszeiten, Einstieg in mobile Arbeit)
 
  • aktive Gesundheitsangebote während der Arbeitszeit
 
  • umfangreiche Weiterentwicklungsmöglichkeiten (wie Fachfortbildungen, Sprachkurse, Coachings, Hospitationen) und ein individuelles Wissensmanagement
 
  • die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes zum Austausch mit europäischen Verwaltungen
 
  • eine betriebliche Altersvorsorge
 
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
 
  • eine zentrale Lage und eine gute Verkehrsanbindung
Sie finden sich im Profil wieder?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über den untenstehenden Button „Jetzt bewerben"!

Die vollständige und für die Auswahl verbindliche Stellenausschreibung (inkl. Anforderungsprofil) finden Sie am Ende dieser Seite als verlinkte PDF-Datei unter „Weitere Informationen"!

Zusätzliche Informationen erhalten Sie auf dem Karriereportal oder auf unserer Homepage.

 
Ihr Ansprechpartner für das Bewerbungsverfahren:
 
Herr Lenn-Benedikt Jessen
030 / 9018-22850