Anmeldung
 
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Dienstkräfte des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung.
 
Berlin ist ein Magnet. Und: wächst. Immer mehr Menschen zieht es nach Berlin. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gestaltet dieses Wachstum im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sozial und nachhaltig. Lebendige Quartiere, bezahlbare Wohnungen, städtische Zentren sowie Grün- und Freiräume zur Erholung sind Erfolge eines kompetenten Verwaltungsmanagements. Werden Sie Teil davon.


Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Abteilung V Hochbau Referat V Z sucht ab dem 01.12.2019, unbefristet, mehrere

Regierungsoberinspektor/in, Tarifbeschäftigte/r

Kennziffer: 8/2019

Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A10, E10 TV-L
Vollzeit, Teilzeit mit 39,4 h bzw. 40,0 h Wochenstunden
Bewerbungsfrist: 28.06.2019


  

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Sachbearbeitung bzw. Mitarbeit in Vorgängen des Referates zentrale Angelegenheiten Schwerpunkte: Personalentwicklung, Kosten-und Leistungsrechnung, innere Organisation, Büroleitungsaufgaben

Sie haben...

  • Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das 1. Eingangsamt der Laufbahngruppe 2 im allgemeinen Verwaltungsdienst (Fachhochschulabschluss als Dipl.-Verwaltungswirt/in bzw. Bachelor-Abschluss im Studiengang Öffentliche Verwaltung) oder gleichwertige Qualifizierung. Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Dienstrechts und in der Personalentwicklung. Verwaltungserfahrungen, insbesondere in Büroleitungstätigkeiten.
     
  • Wichtig sind Kenntnisse des öffentlichen Dienstrechts und einschlägige Erfahrungen. Es muss die Bereitschaft bestehen, sich Spezialkenntnisse der für die Personalwirtschaft und für die Durchführung investiver Baumaßnahmen relevanten haushaltsrechtlichen Vorschriften anzueignen. Es muss die Bereitschaft bestehen sich Kenntnisse der Instrumente und Methoden der Personalentwicklung anzueignen. Kenntnisse des Beteiligungsrechts. Sehr wichtig sind Kenntnisse im Bereich der verwaltungsspezifischen Standards (GGO I). Kenntnisse im Bereich Raumplanung und Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement sind von Vorteil. Bereitschaft, sich Spezialkenntnisse für die aufgabenbezogenen IT-Verfahren (Standardsoftware, ProFiscal, IPV, e-recruiting ,evtl. HHV, weitere Datenbanken) anzueignen. Die/ Der Stelleninhaber/in muss die Bereitschaft besitzen, der Korruption durch Transparenz und Offenheit bewusst zu begegnen. Methodische Kompetenzen: Kenntnisse des Projektmanagements sind für die Aufgabenwahrnehmung und das Verständnis der Abläufe in der Abteilung wünschenswert. Der/Die Stelleninhaber/in muss eine konkrete Vorstellung von Teamarbeit haben und in der Lage sein, das Aufgabengebiet an externe Entwicklungen anzupassen.

Wir bieten...

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
 
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
 
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
 
  • betriebliche Sport- und Gesundheitsangebote
 
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
 
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
Ansprechpersonen für Ihre Fragen:
Frau Gundula Heß, V Z 1
030 / 90139-3118

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Sie finden sich im genannten Profil wieder? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen, Beurteilungen sowie der Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte bis 28.06.2019.

Hinweis:
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen ist bestrebt, den Anteil von Frauen zu erhöhen bzw. sie beruflich zu fördern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in Ihrer Bewerbung hin. Teilzeitbeschäftigung ist bei individueller Arbeitszeitgestaltung unter Berücksichtigung dienstlicher Belange im Rahmen einer vollzeitnahen Tätigkeit möglich.
Die Auswahlentscheidung erfolgt auf der Grundlage eines strukturierten Auswahlverfahrens. Ich bin gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch die aktuellen dienstlichen Beurteilungen (nicht älter als drei Jahre) zu berücksichtigen. Soweit eine entsprechende Beurteilung nicht vorliegt, bitte ich, die Erstellung zu veranlassen.
 
Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: www.stadtentwicklung.berlin.de
Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal