Anmeldung
 
Openerbild: Panorama Berlin
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung sorgen täglich dafür, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert.

Das Ziel der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ist es, Berlin gesünder, mobiler, sicherer und klimafreundlicher zu gestalten. Wir wollen, dass Berlin eine noch lebenswertere Stadt wird. Unsere Senatsverwaltung schafft Mobilität für alle Berlinerinnen und Berliner, kümmert sich um die Infrastruktur - vom Radweg über Bahn und Bus bis hin zu Straßen -, um saubere Luft, lebendige Gewässer und um ein ausgewogenes städtisches Klima. Werden Sie Teil von uns.

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz - Verkehrslenkung Berlin sucht ab voraussichtlich 01.08.2019, unbefristet, eine/einen

Tarifbeschäftigte/n (m/w/d) im Bereich Verkehrszählung

Kennziffer: SenUVK Nr. 55/2019

Entgeltgruppe: E13 TV-L 
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden

 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Konzepterstellung für Verkehrszählungen sowie Vorbereitung, Überprüfung und Auswertung. Betreuung der Dauerzählstellen des Bundes und des Radverkehrs; Datenmanagement für Aufbereitung u. Auswertung aller anfallenden Verkehrs- u. Zähldaten; Mitarbeit bei Gesamtsystem "Ver-kehrsdaten“

Sie haben...

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Masterabschluss) in den Fachrichtungen Verkehrsingenieurwesen, Verkehrswirtschaft, Wirtschaftsingenieur Fachrichtung Verkehrswesen, Geoinformatik bzw. vergleichbare Fachrichtungen oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
     
  • Unabdingbar sind Erfahrungen bei der Planung, Koordinierung, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Verkehrserhebungen. Von den Bewerber/innen werden Erfahrungen in Bezug auf Dokumentation, Berichtserstellung und Veröffentlichung der Ergebnisse von Verkehrserhebungen (z.B. Verkehrsmengenkarten), Praxis-Erfahrungen beim Einsatz von speziellen elektronischen Systemen und Geräten im Rahmen von Verkehrserhebungen, Kenntnisse u. Erfahrungen in der Betreuung von (Verkehrs-) Datenbanken, fundierte IT-Kenntnisse und Einsatzerfahrungen (MS-Office -insbesondere Excel; spez. Auswertungssoftware für Verkehrserhebungen, Datenbanksoftware (z.B. Access); GIS-System (MapInfo o.ä.), Grafiksoftware und praktische Erfahrungen über IuK-Technologien (Netzwerke, Hard- und Software etc.)) erwartet. Sehr wichtig sind Erfahrungen mit Ausschreibung und Vergabe von Leistungen (VOL, VOF, VOB) sowie gründliche Kenntnisse einschlägiger Verordnungen und Richtlinien (z.B. EVE, RLS 90, BImSchV). Darüber hinaus sollten Bewerber/innen über Erfahrungen bei der Beauftragung, Betreuung und Leistungsüberprüfung und -abrechnung von externen Dienstleistern, Kenntnisse der verwaltungsspezifischen Bearbeitungsstandards (GGO, AZG), Kenntnisse des Verwaltungsrechts (VwVfG, VwGO), des Berliner Straßengesetzes und dessen Ausführungsvorschriften sowie des Haushaltswesens einschl. Gebührenrechts und Erfahrungen im Umgang mit presse- und öffentlichkeitswirksamen Anfragen und Themen verfügen

Wir bieten...

 
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
 
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
 
  • betriebliche Sport- und Gesundheitsangebote
 
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
 
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
Ansprechpersonen für Ihre Fragen:
Frau Grit Petzerling,
VLB PO 11
030 / 9025-2633

Hinweis:
Da die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz bestrebt ist, den Anteil von Frauen zu erhöhen bzw. sie beruflich zu fördern, sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich, wenn sie vollzeitnah erfolgt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ich bin gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch ein Zwischenzeugnis (möglichst nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit ein Zwischenzeugnis nicht vorliegt, bitte ich die Erstellung einzuleiten. Sollten Sie bereits im Öffentlichen Dienst beschäftigt sein, bitte ich darum, Ihren Unterlagen eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht unter Angabe der personalaktenführenden Stelle einschließlich des Stellenzeichens und der E-Mail-Adresse beizufügen. Bitte beachten Sie, dass trotz des Einverständnisses eine vollständige Bewerbung inkl. aller geforderten Unterlagen erforderlich ist; ein Verweis auf die Personalakte reicht nicht aus.

Das Anforderungsprofil können Sie unter dem Button "Weitere Informationen" einsehen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 28.06.2019 ausschließlich online unter dem Button "Jetzt bewerben".
 
Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal