Anmeldung
 
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Dienstkräfte des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung.
 
Berlin ist ein Magnet. Und: wächst. Immer mehr Menschen zieht es nach Berlin. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gestaltet dieses Wachstum im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sozial und nachhaltig. Lebendige Quartiere, bezahlbare Wohnungen, städtische Zentren sowie Grün- und Freiräume zur Erholung sind Erfolge eines kompetenten Verwaltungsmanagements. Werden Sie Teil davon.


Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sucht ab dem 01.07.2019, unbefristet, eine/einen

Mitarbeiter/in (m/w/d) Haushaltsangelegenheiten der Abteilung IV - Wohnungswesen, Wohnungsneubau, Stadterneuerung, Soziale Stadt

Kennziffer: SenStadtWohn-Nr. 43/2019

Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: A 11/ E10 TV-L
Vollzeit mit 40 Wochenstunden für Beamtinnen und Beamte bzw. 39,4 Wochenstunden für Tarifbeschäftigte. Teilzeitbeschäftigung ist möglich.
Bewerbungsfrist: 28.06.2019


  

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Haushaltsangelegenheiten der Abteilung IV; Stellungnahmen für Parlament und Bundesministerien; Koordinierung von Aufgaben der Abteilung IV unter Haushaltsgesichtspunkten.

Sie haben...

  • Laufbahnbefähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Laufbahnzweig nichttechnischer Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium der Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Verwaltungswissenschaften, Public- und Non-Profit-Management oder vergleichbare Studiengänge oder erfolgreiche Absolvierung des Verwaltungslehrgangs II oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen.
 
  • Für die Wahrnehmung des Aufgabengebietes sind einschlägige Fachkenntnisse im Haushaltswesen (LHO, AV-LHO, HtR, BHO) unabdingbar. Einschlägige Rechtskenntnisse (Wohnungsbauförderrichtlinien, Förderrichtlinien bzw. Richtlinien der Städtebauförderung, des AZG u.a.) sind sehr wichtig. Darüber hinaus ist das Vorhandensein anwenderbezogene IT-Kenntnisse (insb. ProFiskal, Excel, Word) und von Kenntnissen der verwaltungsspezifischen Bearbeitungsstandards sehr wichtig.
 
  • Die Fähigkeit, engagiert zu arbeiten, aktiv Wissen und Erfahrungen einzubringen sowie sich auf neue Aufgaben einzustellen (Leistungsfähigkeit) sowie die Fähigkeit auch unter schwierigen Bedingungen überlegt zu agieren (Belastbarkeit) ist sehr wichtig. Ebenso sehr wichtig sind wirtschaftliches Handeln, Organisationsfähigkeit, Selbständigkeit und die Fähigkeit, ständig das Wissen zu erweitern und zu erneuern (Lernbereitschaft). Entscheidungsfähigkeit ist wichtig. In der Zusammenarbeit mit anderen ist Kooperationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Dienstleistungsorientierung sehr wichtig. Die Fähigkeit, Probleme und Konflikte zu erkennen und tragfähige Lösungen anzustreben (Konfliktfähigkeit) ist ebenso wie  Diversity-Kompetenz und die Fähigkeit, Menschen verschiedener Herkunft aufgeschlossen zu begegnen (Interkulturelle Kompetenz) wichtig.

Wir bieten...

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
 
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
 
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
 
  • betriebliche Sport- und Gesundheitsangebote
 
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
 
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
Ansprechpersonen für Ihre Fragen:
Frau Kliem, IV S/ Fin
030 / 90139-4720

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Bitte fügen Sie Ihrer online-Bewerbung ein aussagekräftiges Anschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf, Nachweise über Ihren Studienabschluss und ein aktuelles Arbeitszeugnis bei. Bewerber/innen, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, fügen bitte auch eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle) bei.

Hinweis:
Die Bewerbung von Frauen sowie Menschen mit Migrationshintergrund ist erwünscht. Anerkannte schwerbehinderte bzw. einem Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf eine vorhandene Schwerbehinderung hin.

 
Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: http://www.stadtentwicklung.berlin.de
Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal