Anmeldung
 
 
Die Aufgabe: Im Berliner Justizvollzug sind mehr als 2700 Beschäftigte für  rund 4000 Inhaftierte in den acht Justizvollzugseinrichtungen der Hauptstadt verantwortlich. Die Justizvollzugsbeamten und -beamtinnen des allgemeinen Justizvollzugsdienst sorgen dabei Tag für Tag und rund um die Uhr für die faire Betreuung und sichere Unterbringung der Inhaftierten.  Der Justizvollzug leistet so einen großen Beitrag für die Sicherheit aller Menschen in Berlin. Der Justizvollzugsdienst bietet für Nachwuchskräfte ein breites Spektrum an attraktiven Aufgabenbereichen und Karrierechancen. Auch  für Einsteigerinnen und Einsteiger bis zum 45. Lebensjahr.
Geplanter Eintritt: Jeweils zum 01. August, September, November und Dezember 2019
stehen 21 Ausbildungsplätze zur Verfügung.
Dienststellen: Die Einstellung erfolgt in einer der  Berliner Justizvollzugsanstalten
Laufbahn: Allgemeiner Justizvollzugsdienst
Bezeichnung: Justizvollzugsobersekretäranwärterin / Justizvollzugsobersekretäranwärter
Besoldungsgruppe:    Anwärterbezüge (ca. 1870.- € Brutto) und ggf. Familienzuschlag
Arbeitszeit:  Früh-, Spät- oder Nachtdienst (auch an Sonn- und Feiertagen)
Wochenstunden: 40 Wochenstunden
Anforderungen:
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der EU
  • Berufsbildungsreife und abgeschlossene Berufsausbildung. Der Mittlerer Schulabschluss kann die Berufsausbildung ersetzen.
  • Körperliche und charakterliche Eignung
  • Keine strafrechtlichen Belastungen
  • Am Einstellungstag mindestens 21 Jahre und höchstens 45 Jahre alt, d.h. das 46. Lebensjahr darf zum Zeitpunkt der Einstellung noch nicht vollendet sein.
Bewerbungsfrist: Bewerbungen werden bis vier Monate vor dem jeweiligen Einstellungstermin entgegen genommen.
Bewerbungsunterlagen: Bewerbungen sind in elektronischer Form über das Karriereportal abzugeben. 
Informationen zum Einstellungsverfahren und zum  Berufsbild unter www.ausbildung-justiz.de .
 
Hinweise: Der Berliner Justizvollzug ernennt im Anschluss an die Ausbildung alle geeigneten Nachwuchskräfte zu Justizvollzugsobersekretären / - innen, wenn ein mindestens befriedigendes Laufbahnprüfungsergebnis vorliegt.
Der Berliner Justizvollzug ist bestrebt, den Anteil von Frauen zu erhöhen bzw. sie beruflich zu fördern. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.
Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ansprechpartner/in: Zentrales Bewerbungsbüro für den allgemeinen Justizvollzugsdienst/ Bildungsstätte Justizvollzug Berlin
Telefon: 030 90144-1588 oder - 1587