Anmeldung
 
Neukölln ist einer der spannendsten und buntesten Bezirke Berlins. Die Vielfalt Neuköllns spiegelt sich in seinen 329.000 Einwohnern aus mehr als 149 Nationen wider. Die Beschäftigten des Bezirksamtes stellen sich tagtäglich anspruchsvollen Herausforderungen mit einer in Berlin einzigartigen Bandbreite an interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeitsfeldern. Ein Job im Bezirksamt Neukölln ist ein wertvoller und unverzichtbarer Dienst für die Gemeinschaft aller Neuköllner Bürgerinnen und Bürger. Für diese Herausforderung suchen wir engagierte und leistungsfähige Kolleginnen und Kollegen, die sich den Aufgaben des Bezirkes Neukölln stellen und den Grundstein für ihre berufliche Zukunft legen wollen.
 

Bibliotheksamtfrau/-mann bzw. Tarifbeschäftige/-r als
Leitung der Stadtteilbibliothek Rudow Neukölln und
Leitung der Stadtteilbibliothek Gemeinschaftshaus Neukölln – Mehrere Stellen
Kennziffer: 18_114_Bib_L_Rudow-GHS

Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: Besgr. A 11 bzw. E 10 Fallgr. 1a) TV-L

Bewerbungsfrist: 29.06.2018


Eine Stelle ab sofort
Eine Stelle ab 01.07.2018
Vollzeit
 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Leitung einer Stadtteilbibliothek Neukölln:
Organisation des Dienstbetriebe, Anleitung, Koordinierung, Beaufsichtigung der Aufgabenerfüllung sowie Steuerung der fachlichen Entwicklung der Stadtteilbibliothek und Ergebniskontrolle der Facharbeit
  • Anwendung der Instrumente des Personalmanagements (z.B. Jahresgespräche, BEM, Beurteilungsgespräche, Anforderungsprofile und Beurteilungen)
  • Planung der Personalbedarfe und des Personaleinsatzes
  • Vertretung der Stadtteilbibliothek nach außen
  • Ermittlung Finanzbedarf
  • Verhandlung des Budgets
  • Controlling und Evaluation
  • Verantwortung für das Bibliotheksgebäude bzw. Bibliotheksräume
  • Kosten- und Leistungsrechnung für die Kostenstellen und Produkte der Bibliothek
  • Konzeptionelle Erarbeitung des Profils der Bibliothek und kontinuierliche Weiterführung
  • Analyse und Definition eines publikumsorientierten Angebotes
  • Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements und des Dienstleistungsangebots der Bibliotheken
  • Controlling der gesetzten Arbeits- und Vermittlungsziele
  • Verfassen eines jährlichen Rechenschaftsberichts für die Fachbereichsleitung
  • Controlling und Analyse der Arbeitsergebnisse
  • Kooperation mit öffentlichen und privaten Einrichtungen im Einzugsgebiet der Bibliothek
  • Betreuung von Auszubildenden und Praktikanten 
Bestandsaufbau
  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten für einen Fach- und zielgruppenorientierten Bestandsaufbau
  • Verantwortung für den Medienetat der Einrichtung
  • Bearbeitung mehrerer Referate / Bestandsgruppen
  • Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz, Leseförderung
  • Organisation und Betreuung von Bibliothekseinführungen
  • und medienpädagogischen Angeboten
  • konzeptionelle Erarbeitung und Durchführung von Veranstaltungen unter Einbeziehung digitaler Angebote insbesondere zur Einführung in die Bibliotheksbenutzung für alle Altersstufen, Bildungsgrade und kulturelle Hintergründe.
  • Planung und Durchführung spezieller didaktischer Veranstaltungen für Kindertagesstätten und Schulen
Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz, Leseförderung
  • Organisation und Betreuung von Bibliothekseinführungen
  • und medienpädagogischen Angeboten
  • konzeptionelle Erarbeitung und Durchführung von Veranstaltungen unter Einbeziehung digitaler Angebote insbesondere zur Einführung in die Bibliotheksbenutzung für alle Altersstufen, Bildungsgrade und kulturelle Hintergründe.
  • Planung und Durchführung spezieller didaktischer Veranstaltungen für Kindertagesstätten und Schulen 
  • Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz, Leseförderung
  • Organisation und Betreuung von Bibliothekseinführungen
  • und medienpädagogischen Angeboten
  • konzeptionelle Erarbeitung und Durchführung von Veranstaltungen unter Einbeziehung digitaler Angebote insbesondere zur Einführung in die Bibliotheksbenutzung für alle Altersstufen, Bildungsgrade und kulturelle Hintergründe.
  • Planung und Durchführung spezieller didaktischer
  • Veranstaltungen für Kindertagesstätten, Schulen 
Auskunft und Beratung
  • Recherchen und Auskünfte bei fachlich differenzierten Fragestellungen formaler und inhaltlicher Art an Hand des Bestandes, von Bestandsnachweisen, VÖBB-OPAC, Internet  und Datenbanken.
  • Weiterführende Recherchen und Literaturzusammenstellungen
  • (Infodienste, Unterrichtsbegleitende Verzeichnisse)
  • Erarbeitung von Verzeichnissen mit wertenden inhaltlichen Angaben.
  • Benutzergruppen bezogene Auswahl, Empfehlung und Zusammenstellung von Medien.

Hinweis:
Das Arbeitsgebiet ist an Sprechzeiten gebunden.

Das Anforderungsprofil ist Bestandteil der Stellenausschreibung und kann zusammen mit dem ausführlichen Ausschreibungstext im beigefügten PDF unter "Weitere Informationen" eingesehen werden. Das Anforderungsprofil gibt detailliert wieder, welche fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen die Stelle erfordert. Es ist die Grundlage für die Auswahlentscheidung.

Formale Voraussetzungen:

Beamtinnen/Beamte:
  • Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Laufbahngruppe 2,Einstiegsamt der Laufbahnfachrichtung Wissenschaftliche Dienste- Laufbahnzweig Bibliotheksdienst
  • Die letzte Beförderung zur A 10 muss zum Zeitpunkt der Bewerbungsfrist mindestens 1 Jahr zurück liegen
  • Die Stellenbesetzung soll im Rahmen einer Personalentwicklungsmaßnahme erfolgen; die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beförderungsbewerber/-innen
Tarifbeschäftigte:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master, Magister oder FH) im Hauptfach Bibliothekswissenschaften oder als Diplombibliothekar/-in
  • oder Hauptfach Bibliotheksmanagement
  • oder Hauptfach Bibliothekswesen
und mehrjährige (mindestens 3 Jahre) Berufserfahrung in Bibliotheken.
 
Wünschenswert ist eine zusätzliche pädagogische Ausbildung

Die fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen sind der Anlage im beigefügten PDF unter "Weitere Informationen" zu entnehmen.

Wir bieten...

  • einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz
  • individuelle Förderung, berufliche und persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven
  • langfristige Übernahme- und Karrierechancen in allen Handlungsfeldern
  • ein attraktives Fortbildungsangebot und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • flexible Gleitzeitregelungen
  • eine Jahressonderzahlung bzw. jährliche Sonderzahlungen (Weihnachtsgeld)

Ansprechpartner/-in für Ihre Fragen:
Rund ums Aufgabengebiet:
Frau Stussak
Telefon: 030/-90239-4305
Rund ums Bewerbungsverfahren:
Frau Tahiri
Telefon: 030/-90239-1217

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerber/-innen elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Der Bewerbung ist beizufügen:
ein Bewerbungsschreiben
ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf
bis zu drei dienstliche Beurteilungen (die neueste nicht älter als 1 Jahr) bzw. bis zu drei Arbeitszeugnisse (das neueste nicht älter als 1 Jahr)
Ihr Abschlusszeugnis
das Diploma Supplement bzw. die Modulübersicht 
Bewerber/-innen aus dem öffentlichen Dienst fügen zudem bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte bei.
 
Bei Qualifizierungen, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland sowie innerhalb der Europäischen Union vor der Bologna-Reform erlangt wurden, ist ein Nachweis über die Anerkennung und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.
 
Qualifizierungen, welche im europäischen Ausland im Rahmen der Bologna-Reform erlangt wurden, ist eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.
 
Qualifizierungen, die in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik erlangt wurden, müssen mit einem Nachweis über die Anerkennung belegt werden.
 
Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen. 
 
Alle Unterlagen sind von Ihnen, unabhängig von der Abforderung einer Personalakte durch die ausschreibende Dienststelle, einzureichen.

Weitere Hinweise:


Das Bezirksamt Neukölln von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von sowohl Frauen als auch Männern abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.
 
Anerkannt schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Während der Bewerbungsphase findet die Kommunikation in der Regel per E-Mail statt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren E-Mail-Posteingang sowie Ihren Spam-Ordner.
Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur per Fachpost oder Freiumschlag zurückgesandt werden.
 
Kosten, die den Bewerber/-innen im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. Ä.), können nicht erstattet werden.



Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: https://www.berlin.de/ba-neukoelln/politik-und-verwaltung/service-und-organisationseinheiten/personal/zentrales-bewerbungsbuero/

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal