Creative Bureaucracy Festival am 20. und 21. September 2019 in Berlin

Logo des Creative Bureaucracy Festivals 2019
Bild: Tagesspiegel

Vom 20. bis 21. September 2019 veranstaltet der Tagesspiegel zum zweiten Mal das Creative Bureaucracy Festival, erneut in den historischen Hallen der Humboldt-Universität zu Berlin.

Das Creative Bureaucracy Festival feiert Ideen und Lösungen, die den Öffentlichen Sektor voranbringen – und die Menschen, die sich dafür einsetzen. Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres (100 Programmstunden, neun Bühnen, 165 Sprecher, über 1.200 Gäste), erwarten Sie 2019 noch mehr Best Practice Beispiele, praxisorientierte Workshops, neueste Forschungsergebnisse und erfolgreiche Projekte aus dem In- und Ausland.

Auch wir sind davon überzeugt, dass Kreativität und Bürokratie kein Widerspruch sind und Innovationen im Öffentlichen Sektor das Gemeinwohl fördern. Deshalb beteiligt sich die Senatsverwaltung für Finanzen unter dem Motto „Hauptstadt machen“ auch in diesem Jahr als Partner an dem Festival.

In verschiedenen Foren wird über die Innovationsfähigkeit, Entscheidungskultur und das Arbeiten in der Creative Bureaucracy berichtet und diskutiert. Arbeiten für die beste Stadt der Welt – dafür werben u.a. Dr. Matthias Kollatz, Senator für Finanzen, Martin Jammer, Abteilungsleiter Landespersonal bei der Senatsverwaltung für Finanzen und Wolfgang Schyrocki, Direktor der Verwaltungsakademie Berlin – Nutzen Sie die Gelegenheit, uns am „Hauptstadt machen“-Stand zu treffen und verraten Sie uns für eine Videostory Ihre Motive, Erfolge, Glücksmomente – „Amt, aber glücklich“ halt.

Weitere Informationen zum Programm und vieles mehr finden Sie hier.

Wir freuen uns sehr, Sie auf dem Creative Bureaucracy Festival begrüßen zu können!

Logo der Arbeitgebermarke der Berliner Verwaltung "Hauptstadt machen"
Bild: Senatsverwaltung für Finanzen