Allgemeiner Justizvollzugsdienst

Ein Gefangener wird von einem Justizvollzugsbeamten beraten
Bild: Bildungsstätte Justizvollzug Berlin

Allgemeiner Justizvollzugsdienst

Die Bediensteten des allgemeinen Justizvollzugsdienstes bilden die größte Berufsgruppe im Justizvollzug.

Sie nehmen im direkten Kontakt mit den Inhaftierten wichtige Aufgaben der Betreuung und Sicherheit in den Justizvollzugsanstalten war.

Aufgaben

Bedienstete des allgemeinen Justizvollzugsdienstes werden sowohl in den Unterbringungsbereichen der Inhaftierten in der Funktion von Gruppenbetreuerinnen bzw. Gruppenbetreuern als auch im Bereich der Zugangskontrollen (Pforten), in der Überwachung von Außenkontakten (z.B. in der Durchführung von Sprechstunden) oder auch in der Koordination von Vollzugslockerungen der Gefangenen eingesetzt.

Der ständige und unmittelbare Kontakt zu einer Vielzahl von unterschiedlichen Inhaftierten erfordert im Zusammenhang mit dem Wechselschichtdienst eine hohe gesundheitliche und emotionale Belastbarkeit.

Der allgemeine Justizvollzugsdienst arbeitet sowohl in den Nachtstunden als auch an Sonn- und Feiertagen.

Eine Besonderheit des Berufs liegt auch im Spannungsverhältnis zwischen der täglichen Betreuung der Inhaftierten, der Mitwirkung an deren Behandlung und der Gewährleistung von Kontroll- und Zwangsmaßnahmen (einschließlich des möglichen Gebrauchs der Schusswaffe).