Informationen für Angehörige

Fenster mit Vergitterung

Eine angehörige Person wurde inhaftiert. Die Situation kann nicht nur für diese Person selbst verwirrend und überwältigend sein. Auch Ihnen als Angehörige oder Angehöriger kann dieser Umstand schnell zu viel werden. Sie müssen nun vielleicht viele Dinge für die Angehörige oder den Angehörigen regeln und sich selbst neu organisieren.

Wenn Sie (gemeinsame) Kinder haben, gestaltet sich die Situation außerdem anders, da auch die Kinder die Situation verstehen und bewältigen müssen.

Die folgenden Informationen sollen Sie unterstützen und Ideen geben, wie Besuche ablaufen und wie Sie sonst den Kontakt zu der inhaftierten Person aufrechterhalten können.

Frau sitzt und ist verzweifelt, während zwei andere Frauen sie beruhigend

Hilfsangebote

Spezielle Hilfsangebote gibt es bei

  • Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern innerhalb und außerhalb der Justizvollzugsanstalten,
  • bei Freien Trägern,
  • bei Psychologinnen und Psychologen sowie
  • Seelsorgerinnen und Seelsorgern.

Dazu gehören auch Online-Angebote für Erwachsene und Kinder. Eine Liste mit Angeboten und Auskunft über weitere Anlaufstellen für Ihre Anliegen und Bedürfnisse finden Sie hier:
Angebote Familien- und Angehörigenarbeit

Neben den speziellen Hilfsangeboten für Angehörige von inhaftierten Menschen stehen Ihnen auch viele weitere Beratungs- und Hilfsangebote in Berlin zur Verfügung.
Adressen und Kontakte

würfel cube info 3D

Informationen über die Haftanstalt, die jetzt für Sie wichtig sind

gehaltene Kinderhand

Und was ist mit Kindern? Was jetzt wichtig ist …

Auch wenn Ihr erster Impuls sein könnte, Ihr Kind vor belastenden Informationen zu schützen, ist es besonders wichtig, den Kindern gegenüber offen zu sein. Durch eine besonnene, altersgerechte und behutsame Erklärung kann das Kind lernen, mit der Situation umzugehen und sich versichern, dass es an der aktuellen Lage keine Schuld trägt.

Für die Zukunft ist es für Kinder auch wichtig, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Polizei und Justiz nicht als Feindbild anzusehen. Das Schaffen und Beibehalten von alltäglichen Routinen verhilft Ihnen und den Kindern zu mehr Stabilität, Sicherheit und Struktur.

Wenn Sie mit Ihren Kindern zum ersten Mal in die Haftanstalt fahren, denken Sie daran, wie diese Begegnung sich für Kinder anfühlt. Auch wenn Sie viele organisatorische Dinge zu besprechen haben, sollte Zeit sein, sich den Kindern zuzuwenden. Vielleicht können Sie einen ersten Besuch alleine durchführen oder dringende Fragen vorab klären.

Anschauliche Informationen für Kinder über Besuche in einer Justizvollzugsanstalt gibt es auf der Seite der Caritas. Hier bekommen Sie auch Informationen über einen typischen Tagesablauf.
Besuch im Gefängnis

In der Mitte steht das Wort "Webseite". Drum herum Begrifflichkeiten zum Schlagwort "Webseite", wie zum Beispiel CMS, Dynamische Breite, ASP, PHP, URL, Suchmaschine, Webserver usw.

Weitere Links und Informationen