Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Teilhabefachbereich

Ein Vater sitzt lächelnd neben seinem behinderten Sohn am Strand

Eine offene Sprechstunde findet im Teilhabefachdienst NICHT statt.

Aufgrund der Infektionsgefahr durch das Corona-Virus werden im Jugendamt Pankow bis auf Weiteres persönliche Vorsprachen ausschließlich durch vorherige Terminvergaben organisiert.

Bitte sehen Sie von spontanen persönlichen Besuchen ab.

Bitte wenden Sie sich bei Anfragen an das Eingangsmangement.

Dieses erreichen Sie telefonisch unter der Nummer 030 90295- 4000 oder per E-Mail über teilhabefachdienstjugend@ba-pankow.berlin.de

Liebe Eltern, liebe Träger,

um die Arbeitsabläufe im Teilhabefachbereich zu beschleunigen, würden wir Sie bitten, alle Anfragen nach Möglichkeit schriftlich oder per E-Mail zu stellen.
Schriftliche Anfragen, ob digital oder analog, sind für uns nachvollziehbarer und können dem entsprechenden Fallzuständigen Mitarbeiter*Innen besser zugeordnet werden. Zu einem persönlichen Termin werden Sie dann schriftlich eingeladen.
Für grundlegende Informationen ist die Hotline natürlich weiterhin für Sie während der Sprechzeiten erreichbar.

Sie erreichen den Teilhabefachbereich Jugend zudem zu den öffentlichen Sprechzeiten des Eingangsmanagements wie folgt:

Dienstags 9 – 12 Uhr
Donnerstags 15 – 18 Uhr

Aufgrund der derzeitig sehr hohen Neuantragsstellung, kommt es aktuell zu Verzögerungen in der Bearbeitung. Wir bitten für diese Umstände um Ihr Verständnis.

Mit dem Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen
mit Behinderungen – Bundesteilhabegesetz – BTHG – ordnet der Bundesgesetzgeber das Recht der Eingliederungshilfe neu.

Zum 01.01.2020 wird das bisherige Recht der Sozialhilfe in einen neuen zweiten Teil des Neunten Sozialgesetzbuch (SGB IX) herausgelöst.

Die Umsetzung der Eingliederungshilfe wird zukünftig durch spezialisierte Teilhabefach-dienste in den Sozial- und Jugendämtern erfolgen.

Aus diesem Grund richtet das Jugendamt Pankow einen Teilhabefachbereich Jugend ein, an dem sich zur Unterstützung Kinder, Jugendliche mit körperlich / geistiger sowie seelischer Behinderung und deren Familien wenden können.

Das Eingangsmanagement des Teilhabefachbereichs Jugend wird ab dem 01.01.2020 unter folgenden Kontaktdaten erreichbar sein:

Mail: teilhabefachdienstjugend@ba-pankow.berlin.de
Telefon: 030 / 90295 – 4000
Adresse: Tino-Schwierzina-Straße 32, 13089 Berlin

Sie erreichen den Teilhabefachbereich Jugend zudem zu den öffentlichen Sprechzeiten des Eingangsmanagement wie folgt:

Dienstags 9 – 12 Uhr
Donnerstags 15 – 18 Uhr

Aufgrund dieser Veränderung sind Umstrukturierungen innerhalb des Jugendamtes Pankow notwendig. Durch diese Veränderungen und der derzeitig sehr hohen Neuantragsstellung, kommt es aktuell zu Verzögerungen in der Berarbeitung. Wir bitten für diese Umstände um Ihr Verständnis.

Teilhabefachbereich

Der Teilhabefachbereich beinhaltet die Beratung und Hilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche nach dem § 35a SGB VIII, körperlich und geistig behinderten Kindern und Jugendlichen nach dem SGB IX und dem wesentlich erhöhten Förderbedarf für Kinder mit Beeinträchtigungen in den Kindertageseinrichtungen.

In der Regel betreuen wir die Anliegen bis zum 18. Lebensjahr (Volljährigkeit)
Ziel ist es den Anspruchsberechtigten eine individuelle Lebensführung zu ermöglichen, die seiner Würde entspricht und die gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern. Der Teilhabefachbereich möchte unterstützend mitwirken, dass die Lebensplanung und -führung möglichst selbstbestimmt und eigenverantwortlich wahrgenommen werden kann.

Welche Unterlagen müssen Sie mitbringen?

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Sorgerechtsnachweis
  • Vaterschaftsanerkennung
  • Aufenthaltstitel und aktuelle Meldebescheinigung
  • Schweigepflichtentbindung
  • Pflegevertrag bei Pflegeeltern

Für Antrag nach §35a SGB VIII:

  • Hör- und Sehtest (bei einem Antrag für eine Lerntherapie)
  • Kita- oder Schulbericht*
  • Aktuelle medizinische Unterlagen*

Für Antrag nach SGB IX:

  • Schwerbehindertenausweis inkl. Schriftstück des LaGeSo
  • Ärztliche Stellungnahme (nicht älter als 1 Jahr)
  • Kita- oder Schulbericht
  • Bescheid über Leistungsgewährung anderer Rehaträger (z.B Krankenkasse)
  • Bescheid über die Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfes
  • Bescheid der Pflegekasse

Ihre Post richten Sie bitte weiterhin an das Bezirksamt Pankow von Berlin, Jugendamt – Eingliederungshilfe, Postfach 730 113 in 13062 Berlin (Postanschrift).

Informationen und Unterlagen zum Teilhabeinstrument Berlin (TIB)

zur Einführung des Teilhabebedarfsermittlungsinstrumentes (TIB) und der Ziel-und Leistungsplanung (ZLP) der Eingliederungshilfe des SGB IX in den Jugendämtern

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass ab dem 01.01.2022 das Teilhabeinstrument Berlin – kurz TIB – sowie eine Ziel- und Leistungsplanung eingeführt wird. Folglich werden alle Teilhabefachdienste Jugend in allen Berliner Bezirken für Leistungen der Eingliederungshilfe nach dem SGB IX diese neuen Verfahren für Neuanträge und bei endenden Leistungszeiträumen anwenden.
Wichtig für Sie: Im Mittelpunkt des TIB steht die Bedarfsermittlung. Das TIB ist kein Antrag, den Sie ausfüllen müssen. Die Fachkraft des Jugendamtes wird mit Ihnen und Ihrem Kind ein offenes Gespräch führen, um Bedarfe zielgerichtet und personenzentriert ermitteln zu können. Ziel ist, Ihrem Kind eine individuelle sowie bedarfsgenaue Unterstützung zu ermöglichen. Im Fokus steht hierbei auch die altersgerechte Beteiligung Ihres Kindes, um seine individuellen Wünsche und Ziele einzubeziehen.
Sie können das Gespräch vorbereiten und im Vorfeld eine Vertrauensperson benennen, die Ihr Kind und Sie im Gespräch unterstützen soll. Das Gespräch kann auch in Ihrer Wohnung stattfinden, wenn Sie das möchten. Am Ende oder im Nachgang des Gespräches wird Ihnen die Fachkraft des Jugendamtes eine Kopie des ausgefüllten TIB aushändigen.
Alle Dokumente, weitere Informationen und Ihre persönlichen Notizen zum
Bedarfsermittlungsgespräch finden Sie hier:

https://www.berlin.de/sen/soziales/besondere-lebenssituationen/menschen-mitbehinderung/eingliederungshilfe-sgb-ix/bedarfsermittlung-tib/

In der Ziel- und Leistungsplanung werden neben Ihnen und Ihrem Kind die Leistungserbringer einbezogen, die die Leistungen der Eingliederungshilfe aufgrund der im TIB festgelegten Teilhabeziele erbringen werden.

Weiterführende Informationen und Beratung finden Sie:

bei den Beratungsangeboten der Fachstelle Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung –
EUTB, die Sie auf dieser Website finden: https://www.teilhabeberatung.de/

  • Information für Eltern zur Einführung des Teilhabebedarfsermittlungsinstrumentes (TIB)

    PDF-Dokument (325.3 kB) - Stand: 03-2022 barrierefrei / barrierearm

  • Fragebogen für Kinder von 0 bis 6 Jahren

    PDF-Dokument (612.5 kB) - Stand: 03-2022 barrierefrei / barrierearm

  • Fragebogen für Kinder von 7 bis 12 Jahren

    PDF-Dokument (554.9 kB) - Stand: 03-2022 barrierefrei / barrierearm

  • Fragebogen für Kinder von 13 bis 18 Jahren

    PDF-Dokument (580.1 kB) - Stand: 03-2022 barrierefrei / barrierearm

Behinderungsbedingte Mehrkosten

Ein Antrag (siehe unten) auf behinderungsbedingte Mehrkosten bei Ferienfahrten muss im Teilhabefachbereich Jugend spätestens 8 Wochen vor Beginn der Reise von den® Sorgeberechtigten gestellt werden.

Der Antrag ist beim Eingangsmanagement abzugeben. Postalisch an die Tino-Schwierzina-Str. 32, 13089 Berlin, per Mail an teilhabefachdienstjugend@ba-pankow.berlin.de oder per Fax an die 90295-7670.

Neben dem Antrag (siehe unten) muss der Schwerbehindertenausweis, der dazugehörige LAGeSo Bescheid, der Zuordnungsbescheid zum Personenkreis §2 SGB IX und die Anmeldebestätigung des Trägers der Ferienreise im Teilhabefachbereich eingehen.

Bitte beachten Sie die 8-Wochen-Frist. Nach Ablauf dieser Frist kann der Antrag nicht mehr fristgerecht bearbeitet werden.
Des Weiteren bitten wir zu beachten, dass die Übernahme der behinderungsbedingten Mehrkosten für Ferienfahrten pro Kind nur einmal gewährt werden kann.

Antrag

  • Antrag behinderungsbedingte Mehrkosten

    PDF-Dokument (22.7 kB) - Stand: 2021

Informationen zum §35a SGB VIII

  • Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche mit einer (drohenden) seelischen Behinderung nach § 35a SGB VIII

    PDF-Dokument (531.4 kB) - Stand: 09-2021

Ihre Ansprechpartner im Teilhabefachbereich