Leistungsgewährung

Puzzleteil mit Aufschrift ALG II und Münzen
Bild: SP-PIC / Fotolia.com

Die Zuständigkeit der einzelnen Leistungsteams im jeweiligen Standort richtet sich nach den letzten drei Ziffern der Bedarfsgemeinschaftsnummer.

In den Leistungsteams erfolgt sowohl die Erstbewilligung der Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch – Zweites Buch (SGB II), als auch die weitere Bearbeitung sämtlicher leistungsrelevanter Angelegenheiten.

Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II) werden erwerbsfähigen Hilfebedürftigen nur auf Antrag gewährt.

Für einen eventuellen Leistungsanspruch ist der Tag der Antragstellung maßgeblich. Für Zeiten vor der Antragstellung können grundsätzlich keine Leistungen erbracht werden. Der Antrag auf Leistungen nach dem SGB II wirkt jedoch auf den ersten Tag des Monats der Antragstellung zurück.

Bitte berücksichtigen Sie, dass eine Gewährung von Leistungen nach dem SGB II nur möglich ist, wenn Ihre Bedarfsgemeinschaft den notwendigen Lebensunterhalt nicht oder nicht vollständig anderweitig sicherstellen kann. Leistungen nach dem SGB II sind nachrangig.

Vorrangig sollten Sie prüfen, ob für Sie ein Antrag auf eine oder mehrere vorrangige Sozialleistungen (z. B. Wohngeld, Kinderzuschlag, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Renten, Unterhaltsvorschüsse, Ausbildungsförderung, Krankengeld) in Betracht kommt.

Entsprechende Anträge müssen von Ihnen bei den zuständigen Stellen (z. B. Wohnungsamt, Familienkasse, Jugendamt) gestellt werden. Weitere Informationen finden Sie auf nachstehenden Seiten:

Wenn in Ihrer Bedarfsgemeinschaft Einkommen erzielt wird oder Vermögen vorhanden ist, wird dieses bei der Berechnung Ihres Leistungsanspruchs berücksichtigt. Einkommen und Vermögen müssen bei der Beantragung von Leistungen nach dem SGB II vollständig angegeben werden. Das Jobcenter ist berechtigt, die Vollständigkeit Ihrer Angaben zu überprüfen, z. B. durch einen Datenabgleich mit anderen Behörden oder Aufforderung zur Vorlage von Kontoauszügen.

Zur Vermeidung von Wartezeiten wird für jede erforderliche Vorsprache im Leistungsbereich eine vorherige Terminvereinbarung über das Service Center unter der Rufnummer 030 5555 45 2222 empfohlen.