Empfang / Eingangszone

Eingangszone Spittelmarkt
Bild: Jobcenter Berlin Mitte

Die Eingangszone am jeweiligen Standort ist die erste Anlaufstelle zur Klärung von Anliegen im Zusammenhang mit dem SGB II.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Eingangszone prüfen vorab die örtliche und sachliche Zuständigkeit.

Folgende Unterlagen sind deshalb bei einer Vorsprache in der Eingangszone bitte vorzulegen:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass bzw. anderes Identifikationspapier
  • Kundennummer oder Bedarfsgemeinschaftsnummer (im aktuellen Bescheid ersichtlich)
  • Termineinladung
  • Kundinnen und Kunden anderer Nationalitäten halten bitte neben ihrem gültigen Pass auch ihren gültigen Aufenthaltstitel (ggf. inklusive Zusatzblatt) und ihre Meldebescheinigung bereit.

Dienstleistungsangebot der Eingangszone

Das Dienstleistungsangebot der Eingangszone umfasst u.a.:

  • Ausgabe von Neu- und Fortzahlungsanträgen
  • Ausgabe und Entgegennahme von Bewerbungskostenanträgen
  • Entgegennahme von Anträgen und Veränderungsmitteilungen
  • Entgegennahme von Unterlagen (möglichst in Kopie) zur Weiterleitung
  • Aushändigung des Berlinpasses
  • Terminvergabe für Vorsprachen bei Arbeitsvermittlung und Leistungsabteilung
  • in dringenden Fällen erfolgt eine Anmeldung zur Vorsprache bei der Arbeitsvermittlung oder der Leistungsabteilung

Hinweis:

Bei Vorsprachen wegen Mittellosigkeit sind ein Nachweis der Kontobewegungen der letzten vier Wochen (Kontoauszüge) sowie ein tagesaktueller Kontoauszug notwendig.

Unterlagen können auch übersandt bzw. in den Briefkasten am Eingang jedes Standortes eingeworfen werden.

Zur Vermeidung von Wartezeiten wird für jede erforderliche Vorsprache im Leistungsbe-reich bzw. bei Ihrer Integrationsfachkraft eine vorherige Terminvereinbarung über das Service Center unter der Rufnummer 030 5555 45 2222 empfohlen.

Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Grundsicherung für Arbeitsuchende (ALG II). finden Sie >> hier