9. Deutscher Diversity Tag

Kein Platz für Diskriminierung im Jobcenter Berlin Mitte

Noch immer erleben Menschen in Deutschland Diskriminierung. Die Bandbreite geht dabei von subtiler Alltagsdiskriminierung über Hetze im Netz bis hin zu rassistischen Gewalttaten.

Doch unsere Gesellschaft ist bunt und vielfältig. Und so bunt und vielfältig wie unsere Gesellschaft, ist auch unsere Arbeitswelt.

9. Deutscher Diversity Tag am 18. Mai 2021

Diesen Aktionstag nimmt die Geschäftsführung des Jobcenter Berlin Mitte zum Anlass, die Selbstverpflichtung aus der bereits 2020 unterschriebenen Charta der Vielfalt zu erneuern.

Unser Ziel ist und bleibt es, allen Mitarbeitenden ein wertschätzendes Arbeitsumfeld zu schaffen und für unsere Kundinnen und Kunden ein offenes Jobcenter Berlin Mitte zu sein – unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Ein Klima des gegenseitigen Respekts und Vertrauens soll unser Arbeitsumfeld und Miteinander prägen.

Für Diskriminierung und Rassismus gibt es keinen Platz im
Jobcenter Berlin Mitte!

Das Jobcenter Berlin Mitte

zeigt #FlaggefürVielfalt und findet, dass #Vielfaltverbindet!

Logo Jobcenter Berlin Mitte

Anlässlich des 9. Deutschen Diversity Tages wurden die Mitarbeitenden des Jobcenter Berlin Mitte aufgerufen, #FlaggefürVielfalt zu zeigen und eine Wortwolke zum Thema Vielfallt im Jobcenter Berlin Mitte entstehen zu lassen.

Wortwoke zum DDT 2021

Was bedeutet Vielfalt im Jobcenter Berlin Mitte: