Inhaltsspalte

Datenschutzerläuterungen

Datenschutz mit Paragraph
Bild: vege - Fotolia.com

Ihre Daten im Jobcenter Berlin Mitte

Weshalb braucht das Jobcenter Ihre persönlichen Daten?

Mit dem Ziel der Eingliederung in Arbeit unterstützen wir SGB II-Leistungsberechtigte umfassend, u.a. durch die Erbringung von Geldleistungen, die ihren Unterhalt sichern sollen. Für eine korrekte Leistungserbringung müssen in jedem Einzelfall die Bedürftigkeit und die individuelle Situation geprüft werden. Hierfür benötigen wir Auskünfte über persönliche und wirtschaftliche Verhältnisse der Leistungsberechtigten
Ihr Ansprechpartner im Jobcenter Berlin Mitte ist der behördliche Beauftragte für den Datenschutz. Er ist mit den datenschutzrelevanten Prozessen im Jobcenter vertraut und unterstützt Sie gerne bei Ihren Anliegen und Fragen. Der Datenschutzbeauftragte ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Dies betrifft sowohl Ihre Identität als auch alle Umstände, die Rückschlüsse auf Ihre Identität zulassen.

Was sind Sozialdaten?

Die vom Jobcenter abgefragten Daten werden Sozialdaten genannt. Sie beziehen sich vor allem auf den beruflichen Werdegang der Leistungsberechtigten, die Schulausbildung sowie die Einkommens-, Vermögens- und Wohnverhältnisse. Die Sozialdaten unterliegen dem Sozialgeheimnis, das sie vor einer Weitergabe an nicht befugte Stellen schützt.

Datenschutzerklärung des Jobcenter Berlin Mitte

Hier können Sie die Datenschutzerklärung des Jobcenter Berlin Mitte einsehen.

Einhaltung des Datenschutzes

Der Datenschutzbeauftragte ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Dies betrifft sowohl Ihre Identität als auch alle Umstände, die Rückschlüsse auf Ihre Identität zulassen.

Sollten Sie Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen den Datenschutz haben, können Sie die Datenschutzbeauftragte telefonisch, per Telefax oder E-Mail über die unten genannten Kontaktmöglichkeiten erreichen. Teilen Sie bitte auch mit, ob Ihre Anfrage bzw. Ihr Hinweis anonym behandelt werden soll.

Beauftragter für den Datenschutz und Informationsfreiheit im Jobcenter Berlin Mitte ist

Herr Klose

Telefon: (030) 5555 45 7770
Fax: (030) 5555 45 6670

E-Mail 1: Jobcenter-Berlin-Mitte.Datenschutz@jobcenter-ge.de

E-Mail 2: Jobcenter-Berlin-Mitte.Datenschutz@jobcenter-ge.de-mail.de
(über E-Mail 2 können Sie unserem Datenschutzbeauftragten eine signierte E-Mail senden, sofern Sie über eine “De-Mail Adresse” verfügen)

Postanschrift:
Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Jobcenter Berlin Mitte
10086 Berlin

E-Mail-Verkehr mit dem Jobcenter Berlin Mitte

Wir weisen darauf hin, dass beim Versand von E-Mails die Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt und die Daten somit von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten.

Eine Vielzahl von E-Mails erreicht täglich das Jobcenter Berlin Mitte. Ein großes Problem stellte bislang die rechtssichere Identifikation des jeweiligen Versenders dar. Ab sofort können auch De-Mails an das Jobcenter Berlin Mitte gesandt werden, damit ist dann eine zweifelsfreie Identifikation des Absenders möglich.

Anträge und rechtsverbindliche Erklärungen, die nach geltendem Recht der Schriftform bedürfen, müssen weiterhin auf dem Postweg zugesandt werden.

Weitere Informationen zum Datenschutz in Jobcentern finden Sie auf den Seiten
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit – BFDI

Informationen zur Datenerhebung SGB II ab 25.05.2018

Informationen zur Datenerhebung des Jobcenter Berlin Mitte

PDF-Dokument (567.5 kB)