Förderung von Arbeitsverhältnissen (FAV)

Mit Umsetzung der Instrumentenreform zum 01.04.2012 wurde das Förderinstrument „Förderung von Arbeitsverhältnissen“ auf Grundlage § 16e SGB II geschaffen.

Nach § 16e SGB II geförderte Arbeitsverhältnisse sind sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse ohne Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. Die Förderung des Arbeitgebers besteht in einem Zuschuss zum Arbeitsentgelt. Die Höhe beträgt bis zu 75 Prozent des Arbeitsentgelts. Die prozentuale Höhe richtet sich nach der Leistungsfähigkeit des erwerbsfähigen Leistungsbedürftigen (eLb).

Der Begriff Arbeitgeber ist umfassend zu verstehen. Das heißt, es ist unerheblich, ob der Arbeitgeber eine natürliche oder juristische Person, öffentlich- oder privatrechtlich organisiert, erwerbswirtschaftlich oder gemeinnützig ausgerichtet ist oder welcher Branche der Arbeitgeber zugeordnet ist. Entscheidend ist, dass bei dem Arbeitgeber ein konkreter Arbeitsplatz mit einem fest umrissenen Aufgabengebiet zu besetzen ist, da die Minderleistung der/ des eLB bezogen auf den konkreten Arbeitsplatz im Vorfeld zu bestimmen ist.

Leistungen zur Förderung von Arbeitsverhältnissen sind durch den Arbeitgeber nach § 16e Abs. 1 Satz 1 für einen zugewiesenen eLb beim zuständigen JC zu beantragen. Der Antrag kann formlos gestellt werden. Für die Erläuterung der einzurichtenden Stelle ist der Vordruck FAV_Stellenbeschreibung zu nutzen. Die erforderlichen Unterlagen (Musterarbeitsvertrag mit Angaben zur Tätigkeit, Entlohnung, Arbeitszeit, Urlaubsanspruch), die das Jobcenter zur Antragsbearbeitung benötigt, sind durch den Arbeitgeber nachzureichen. Bei einer tariflichen Entlohnung ist der Auszug aus dem Tarifvertrag einzureichen, dem die Eingruppierung und die Höhe des Lohns/Gehalts zu entnehmen ist.

Achtung:
Sollten Sie zur Einrichtung der Stelle(n) eine Kofinanzierung benötigen, so wenden Sie sich bitte zuerst an das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg. Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link:
Koordinierungsstelle für Beschäftigungsförderung und Jobcenter

Erst wenn Ihnen die Kofinanzierungszusage vorliegt, reichen Sie den Vordruck FAV_Stellenbeschreibung ein bzw. den formlosen Antrag auf Förderung von Arbeitsverhältnissen für einen Bewerbervorschlag von Ihnen.

Der Nachweis über die Kofinanzierung ist dem ausgefüllten Vordruck: FAV_Stellenbeschreibung beizulegen (siehe unten).

FAV Stellenbeschreibung

DOCX-Dokument (119.5 kB)

Die Unterlagen sind an das

Jobcenter Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Team 713
Rudi-Dutschke-Str. 3
10969 Berlin

zu senden.