Masterplan Industriestadt Berlin 2018 - 2021

Eine wachsende Stadt wie Berlin braucht eine innovative und stabile Industrie, die die Forschungslandschaft stützt und Arbeitsplätze sichert.

Gemeinsam mit dem Netzwerk Industriepolitik (Kammern, Verbänden, Gewerkschaften und Fördereinrichtungen des Landes) möchte das Land Berlin die Potenziale der Berliner Industrie nutzen und deren Innovationen fördern, um Wachstum zu ermöglichen und gute Jobs zu schaffen.

Der Berliner Senat ist ein starker Partner der Berliner Industrie und will deren Entwicklung mit gezielten Maßnahmen nachhaltig flankieren. Deshalb wurde der Masterplan Industriestadt Berlin fortgeschrieben, unter dessen Dach rund 100 wirtschaftsfördernde Projekte in den Handlungsfeldern „Fachkräfte und Innovation“, „Digitalisierung“, „Rahmenbedingungen“ und „Marketing“ realisiert werden.

Staatssekretär Christian Rickerts: „Mit dem Masterplan Industriestadt Berlin haben wir einen strategischen Rahmen an der Hand, mit dem wir unsere Stadt fit für neue, auch globale Herausforderungen machen. Mit ihm gehen wir wichtige Themen wie die digitale Transformation, additive Fertigung, die Verfügbarkeit von Industrieflächen, wirtschaftsförderliche und innovationsfreundliche Verwaltung oder Wissens- und Technologietransfer an.“

Koordiniert wird die Umsetzung des Masterplans Industriepolitik Berlin von einer eigens hierfür eingerichteten Geschäftsstelle mit Sitz bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Themen, Ziele und Aufgaben der Handlungsfelder

Handlungsfelder
Link zu Handlungsfeld Fachkräfte und InnovationLink zu DigitalisierungLink zu RahmenbedingungenLink zu Marketing

Umsetzungsstruktur

MPI_Umsetzungsstruktur

Um den Masterplan Industriestadt Berlin erfolgreich umzusetzen, arbeiten alle industriepolitisch relevanten Akteure eng zusammen.

Die ressortübergreifende Verantwortung trägt der Steuerungskreis Industriepolitik (SKIP), dem VertreterInnen der Berliner Wirtschaft, Gewerkschaften, Wirtschaftsfördereinrichtungen und der Arbeitsagentur sowie der Senatsverwaltungen für Wirtschaft, Energie und Betriebe angehören und der sich zweimal im Jahr unter der Leitung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin trifft.

Eng mit dem Masterplanprozess verbunden – sowohl bzgl. der strategischen Ausrichtung als auch als Projektpartner der operativen Umsetzung – sind die Mitglieder des Netzwerks Industriepolitik, bestehend aus Kammern, Verbänden, Gewerkschaften und Fördereinrichtungen des Landes. Sie und weitere Berliner Institutionen stellen als aktive Umsetzungsakteure das Gelingen der Masterplan-Projekte sicher.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe stellt über die Geschäftsstelle Masterplan Industriestadt das zentrale Projektmanagement sicher und stimmt sich hierzu laufend mit allen Beteiligten ab.