Inhaltsspalte

Neuer Rekord beim größten bundesdeutschen Sozialgericht im August: Erstmals mehr als 1.000 neue Hartz-IV-Verfahren pro Monat beim Berliner Sozialgericht

Pressemitteilung vom 28.09.2006

Die Anzahl der Hartz-IV-Verfahren beim größten bundesdeutschen Sozialgericht in Berlin steigt
weiter: Im Monat August 2006 sind erstmals mehr als 1.000 neue Verfahren pro Monat beim
Gericht eingegangen. Konkret betrafen 1.007 Klagen und Anträge auf einstweiligen Rechtsschutz
die Hartz-IV-Reformgesetze (Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe). Seit Jahresbeginn sind insgesamt
7.148 neue Gerichtsverfahren aus dem Bereich Hartz-IV beim Sozialgericht Berlin eingegangen.
Damit betraf fast jedes zweite neue Gerichtsverfahren den Bereich Hartz IV. Insgesamt gingen beim
Sozialgericht 16.343 neue Verfahren ein im Zeitraum 1. Januar bis 31. August 2006.

Weitere Informationen über die Hintergründe der Hartz-IV-Klagen enthält die Pressemitteilung vom
6. Juli 2006 auf der Homepage des Berliner Sozialgerichts: „Pressemitteilungen’ .