Inhaltsspalte

Kammergericht: Terminverlegung im Berufungsverfahren „Windparkanlagen auf ehemals volkseigenen Flächen“ (PM 52/2016)

Pressemitteilung vom 30.09.2016

Der Präsident des Kammergerichts
Elßholzstraße 30-33, 10781 Berlin

Der 28. Zivilsenat des Kammergerichts hat ein Berufungsverfahren zu entscheiden, in dem es u.a. um die Verpflichtung eines Landwirtes geht, für die Errichtung einer Windparkanlage auf ehemals volkseigenen, landwirtschaftlichen Flächen eine Entschädigung zu zahlen (vgl. Pressemitteilung Nr. 48/2016 vom 13. September 2016).

Der ursprünglich auf den 5. Oktober 2016 anberaumte Termin wurde auf Antrag einer Partei verlegt. Neuer Termin zur mündlichen Verhandlung ist nunmehr anberaumt auf den 16. November 2016, 11:30 Uhr, Saal 349.

Landgericht Berlin, Urteil vom 24. Februar 2015, Aktenzeichen 19 O 207/14
Kammergericht, Aktenzeichen 28 U 7/15

Bei Rückfragen: Annette Gabriel
(Tel: 030 / 9015 – 2504, – 2290)