Neubesetzungen in der Leitung der Berliner Gerichte (PM 40/2016)

Pressemitteilung vom 26.07.2016

Der Präsident des Kammergerichts
Elßholzstraße 30-33, 10781 Berlin

In der Berliner Justiz gibt es Veränderungen in der Leitung verschiedener Gerichte der ordentlichen Gerichtsbarkeit:

So hat die bisherige Vizepräsidentin des Landgerichts Berlin, Frau Dr. Andrea Diekmann, zum 15. Juli 2016 ihr neues Amt als Vizepräsidentin des Kammergerichts angetreten. Frau Dr. Diekmann war seit Oktober 2010 für den Standort Littenstraße des Landgerichts verantwortlich gewesen und hat nun das seit dem Tode der früheren Vizepräsidentin des Kammergerichts Heike Forkel im November 2015 vakant gewesene Amt übernommen.

Am 15. Juli 2016 ist – mit Wirkung zum 1. August 2016 – die bisherige Präsidentin des Amtsgerichts Schöneberg, Frau Gabriele Nieradzik, zur Präsidentin des Landgerichts Berlin ernannt worden. Damit steht zum ersten Mal eine Frau an der Spitze dieses von der Richterzahl größten Gerichts in Deutschland. Die offizielle Amtseinführung von Frau Nieradzik wird am 7. September 2016 im Gebäude Littenstraße 12-17 des Landgerichts stattfinden.

Einen Wechsel in der Präsidentenstelle gibt es auch im Amtsgericht Tiergarten. Der bisherige Präsident, Herr Alois Wosnitzka, der das Amtsgericht Tiergarten über zehn Jahre geleitet hat, tritt zum 31. Juli 2016 in den Ruhestand. In sein Amt folgt der bisherige Präsident des Amtsgerichts Charlottenburg, Herr Hans-Michael Borgas, mit Wirkung ab dem 1. August 2016 nach.

Bei Rückfragen: Annette Gabriel
(Tel: 030 / 9015 – 2504, – 2290)