Termin zur Urteilsverkündung im Prozess um ICE-Entführung (PM 47/2015)

Pressemitteilung vom 14.09.2015

Die Präsidentin des Kammergerichts
- Pressestelle der Berliner Strafgerichte -

Im Prozess um die Entführung eines ICE soll am Donnerstag, dem 17. September 2015 um 13:00 Uhr im Saal 145a des Kammergerichts (Elßholzstraße 30-33, 10781 Berlin) durch den Staatsschutzsenat des Kammergerichts das Urteil gesprochen werden. Die Schlussvorträge sind am Freitag, dem 11. September 2015, mit dem Plädoyer der Verteidigung abgeschlossen worden. Seitens der Verteidigung ist die Verhängung einer Freiheitsstrafe von drei Jahren sowie die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt worden. Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin hatte bereits am 4. September 2015 die Verhängung einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten und ebenfalls die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus gefordert.

Presseplätze stehen nur für akkreditierte Pressevertreter zur Verfügung. Bezüglich der Akkreditierungsbedingungen wird auf die Pressemitteilung der Berliner Strafgerichte Nr. 39/2015 vom 4. August 2015 verwiesen.

Dr. Tobias Kaehne
Pressesprecher