Kriminalgericht Moabit 2300 Besucher beim 2. Tag der offenen Tür (PM 38/2008)

Pressemitteilung vom 27.09.2008

Die Präsidentin des Kammergerichts
- Pressestelle der Berliner Strafgerichte -

Rund 2300 Besucher -darunter die Senatorin der Justiz Gisela von der Aue- nutzten am heutigen Tag die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Kriminalgerichts Moabit zu schauen. Ein buntes Programm rund um die Strafjustiz hatte für jedes Alter und für verschiedene Interessen etwas zu bieten:

Hausführungen für Erwachsene durch eine Vielzahl von engagierten Mitarbeitern des Hauses und besondere Führungen für Kinder fanden begeisterte Resonanz. Auch die für die Kleinen veranstalteten Gerichtsralleys waren begehrt und endeten nach einer lehrreichen Dreiviertelstunde mit eigenen „Akten“, Urkunden und Leckereien.

Großen Zulauf erhielten auch die nachgestellten Hauptverhandlungen, interessant aufbereitete kriminaltechnische Vorführungen, Lesungen, Ausstellungen und eine umfangreiche Infomeile. Dort verkauften u.a. die JVA Tegel und die JVA für Frauen eigene Produkte wie Pflanzen, Bilder und auch Backwaren. Die in den Höfen des 102 Jahre alten Altbaus des Kriminalgerichts ausgestellten historischen und aktuellen Polizeifahrzeuge kamen bei al-len Besuchern gut an.

„Der Erfolg unseres 1. Tages der offenen Tür vor zwei Jahren ist heute noch getoppt wor-den“, resümierte Hans-Michael Borgas, Vizepräsident des Amtsgerichts, am Ende der Veranstaltung.

Pressemitteilung der Pressestelle der Berliner Strafgerichte Nr. 35/ 2008 v. 15. September 2008

Iris Berger
Pressesprecherin