Terminankündigung – Kündigung eines Lehrers mit rechtsextremen Tattoos

Pressemitteilung Nr. 33/19 vom 06.12.2019

Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg verhandelt am

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 11:15 Uhr, Saal 341

im Dienstgebäude Magdeburger Platz 1, 10785 Berlin über die Klage eines Lehrers gegen das Land Brandenburg, mit der er sich gegen die Kündigung seines Arbeitsverhältnisses richtet. Die Kündigung war erfolgt, nachdem bekannt geworden war, dass der Lehrer Tattoos mit dem Schriftzug „Meine Ehre heißt Treue“ sowie den Symbolen „Wolfsangel“ und „Schwarze Sonne“ trägt.

Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, Aktenzeichen 15 Sa 1496/19