Mitteilung zu: Ehemaliger Geschäftsführer der Treberhilfe klagt gegen Kündigung

Pressemitteilung vom 24.01.2012

Das Arbeitsgericht Berlin hat heute über die Klage des ehemaligen Geschäftsführers der Treberhilfe Herrn Hans-Harald Ehlert gegen die Rechtsnachfolgerin der Treberhilfe, die „Neue Treberhilfe GmbH“, verhandelt. Herr Ehlert hatte von der „Neue Treberhilfe GmbH“ eine Beschäftigung als Arbeitnehmer verlangt, weil er zuletzt in einem Arbeitsverhältnis zu der Treberhilfe gestanden habe. Die „Neue Treberhilfe GmbH“ hat das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses bestritten und ein etwa bestehendes Arbeitsverhältnis vorsorglich aus wichtigem Grund gekündigt; gegen diese Kündigung richtet sich die vorliegende Klage.

Das Arbeitsgericht Berlin wird nunmehr klären, ob zwischen den Parteien ein Arbeitsverhältnis bestand. Hiervon hängt ab, ob der Rechtsweg zu den Gerichten für Arbeitssachen eröffnet ist oder ob der Rechtsstreit an das zuständige Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit verwiesen werden muss.

Arbeitsgericht Berlin, Aktenzeichen 5 Ca 19989/11