Pressemitteilung: Anklageerhebung wegen Klebeaktion an Cranach-Gemälde

Pressemitteilung vom 02.12.2022

Gegen eine 20-Jährige, die sich am 25. August 2022 in einer Gemäldegalerie am Matthäikirchplatz an einem Gemälde festgeklebt hat, hat die Staatsanwaltschaft Berlin nun Anklage vor dem Jugendrichter am Amtsgericht Tiergarten erhoben.

Die Frau soll sich am Nachmittag des Tattages mit Sekundenkleber gemeinsam mit einer anderen Aktivistin des „Aufstands der letzten Generation“ an dem historischen Holzrahmen des Gemäldes „Die Ruhe auf der Flucht nach Ägypten“ von Lucas Cranach dem Älteren mittels Sekundenklebers festgeklebt haben. Erst durch Einsatz von Aceton konnte die Angeschuldigte abgelöst werden. An dem Rahmen entstand ein Schaden in Höhe von 2.385 Euro.

Büchner
Oberstaatsanwalt
Pressesprecher