Gemeinsame Pressemitteilung mit der Polizei Berlin: 54-jähriger Mann vermisst – vermutlich durch Suizid gestorben

Pressemitteilung vom 26.11.2021

Die Ermittlungen zu einer gestern in Hellersdorf aufgefundenen Leiche ergaben, dass es sich bei dem Toten mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 54-jährigen Mann handeln dürfte, der seit Ende März als vermisst galt. Eine zweifelsfreie Identifizierung durch eine
DNA-Analyse steht noch aus. Die Obduktion und geführte Ermittlungen der 3. Mordkommission des Landeskriminalamtes ergaben bisher keine Anhalte auf ein Fremdverschulden, so dass zum jetzigen Zeitpunkt von einem Suizid ausgegangen wird.

Erstmeldung Nr. 0762 vom 8. April 2021: 54-Jähriger wird vermisst
Mit der Veröffentlichung eines Fotos bittet die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 (Ost) um Mithilfe bei der Suche nach einem Mann. Nach bisherigen Erkenntnissen verließ er in der Nacht vom 28. zum 29. März 2021 seine Wohnung und wird seitdem vermisst.