PM 3/2019 - Haftentscheidung im Fall "Rebecca"

Pressemitteilung vom 22.03.2019

Generalstaatsanwaltschaft Berlin - Pressesstelle

Auf die Haftbeschwerde des beschuldigten Schwagers von Rebecca hat der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Tiergarten heute Vormittag den Haftbefehl gegen den Beschuldigten wegen Totschlags aufgehoben, weil er aufgrund des gegenwärtigen Ermittlungsstands Zweifel am dringenden Tatverdacht hat.

Die Entscheidung des Ermittlungsrichters ist im Hinblick auf die gegenwärtig bestehende Beweislage vertretbar, die Staatsanwaltschaft wird deshalb zum jetzigen Zeitpunkt keine Beschwerde gegen diese Entscheidung des Ermittlungsrichters einlegen.

Die Ermittlungen, insbesondere die Suche nach Rebecca, dauern mit unverändertem Aufwand und mit unveränderter Intensität an. Neue Erkenntnisse liegen zum derzeitigen Zeitpunkt nicht vor.

Steltner
Oberstaatsanwalt
Pressesprecher