PM 11/2017 - Auseinandersetzung in einer Bar in Neukölln – Haftbefehl gegen eine Kontaktperson Anis Amris`

Pressemitteilung vom 22.03.2017

Pressestelle und Generalstaatsanwaltschaft Berlin – Der Pressesprecher

Ein mutmaßlich Tatbeteiligter an einer körperlichen Auseinandersetzung vom 11.
Juli 2016 in einer Shisha Bar in Berlin-Neukölln, an der auch Anis Amri beteiligt
war, konnte nach intensiven Ermittlungen und neuen Zeugenaussagen identifiziert und verhaftet werden.

Der 27-jährige Beschuldigte ist dringend verdächtigt, gemeinschaftlich mit Anis
Amri, einem bereits vor dem Schöffengericht Tiergarten angeklagten 30-jährigen
mutmaßlichen Mittäter und einer weiteren bislang noch nicht identifizierten
Person, mutmaßlich im Rahmen von “Differenzen” bei der Abwicklung von
Drogengeschäften mehrere Männer angegriffen zu haben. Im Verlauf der
Auseinandersetzung soll der bereits angeklagte 30-Jährige Mohmad K. mit einen
Messer auf einen der Geschädigten eingestochen haben.

Unmittelbar nachdem der 27-jährige Mohammed D. identifiziert werden konnte,
hat die Staatsanwaltschaft Berlin wegen der Tat einen Haftbefehl erwirkt, der am
13. März 2017 vollstreckt wurde, als der Beschuldigte bei einer anderen Straftat in Berlin Mitte „auf frischer Tat“ festgenommen werden konnte.

Steltner
Pressesprecher