Mücken lieben diesen WM-Sommer

Mücken lieben diesen WM-Sommer

Die anhaltende Trockenheit der vergangenen Wochen hat den Mücken nichts ausgemacht. Im Gegenteil. Warum das schlecht für Fußballfans ist, erklärt eine Mückenexpertin.

Mücken

© dpa

Hunderte Mücken fliegen kurz nach Sonnenuntergang an einem Zaun. Foto: Felix Kästle/Archiv

Es gebe genügend gefüllte Regentonnen und andere Wasserquellen, in denen die stechenden Plagegeister ihre Eier legen könnten, sagte Doreen Walther, Mückenexpertin im Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) in Müncheberg (Brandenburg). Lästig könnte dies unter anderem für Fußballfans beim Public Viewing im Freien werden.

Mückenpopulationen in anderen Ländern viel größer

Der Zustand werde mindestens noch die gesamte Weltmeisterschaft anhalten, schätzte die Biologin. Allerdings müssten die Berliner und Brandenburger unter Mücken längst nicht so leiden, wie die Menschen in Bayern, Sachsen, Baden-Württemberg oder Thüringen. Dort hatte es bei warmen Temperaturen viel mehr Niederschlag gegeben, so dass sich die Mückenpopulation dort um ein Vielfaches vergrößerte, sagte die Wissenschaftlerin.
Fußball WM 2018 Pokal russland
© dpa

Fußball-WM 2018

Fanmeile, Public Viewing und Fanfeste in Berlin plus Spielpläne und mehr zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Juni 2018