Auf die Plätze, fertig, Schulstart!

Bald ist er da, der erste Schultag! Davor muss für die Erstklässlerinnen und Erstklässler so einiges vorbereitet werden. Hier gibt es Infos und Tipps für den gelungenen Schulbeginn.
 

Mädchen mit Schultüten

Die Anmeldung ist geschafft, die Schule steht fest und bald geht es richtig los. Nicht nur für die Kids, sondern auch für Eltern ist dieser neue Lebensabschnitt aufregend. Dem Schulstart steht nun nichts mehr im Weg -  es gibt jedoch noch einige Dinge, an die gedacht werden muss.

Wann geht’s los?

Die Einschulungsfeier der Erstklässlerinnen und Erstklässler in Berlin findet dieses Jahr am 27. August statt und am Montag den 29. August beginnt die Schule dann richtig. Familienurlaube müssen nun an die Schulferien angepasst werden: Für die Planung gibt es alle Ferientermine auf berlin.de.

Hort und Schulessen

Vor allem für berufstätige Eltern ist der Aufenthalt der Kinder im Hort nach der Schule wichtig. Kinder der 1. und 2. Klasse können den Hort zwischen 7:30 und 16:00 Uhr kostenlos und ohne Bedarfsnachweis besuchen. Eine Betreuung außerhalb dieser Zeiten und in den Ferien muss extra beantragt werden.

Das Kind ist den ganzen Tag in der Schule – da darf die Brotdose und Trinkflasche nicht fehlen. Das Pausenbrot ist das A und O für einen energiereichen Schultag. Dabei sollte auf eine gesunde Ernährung der Kinder und Abwechslung geachtet werden. Eine warme Mahlzeit am Tag ist auch wichtig für eine ausgewogene Ernährung. Das Mittagessen in der Schule ist für Kinder der Klassen 1 bis 6 kostenlos und muss, je nach Schule, nur beim jeweiligen Caterer angemeldet werden.

Schulstart: An was muss ich denken?

Für einen guten Start in die Schule muss noch einiges besorgt werden: Ein passender Schulranzen und eine Federmappe, Blöcke und Hefte, Füller und Buntstifte zum Malen und Schreiben lernen sowie ein Stoffbeutel mit Turnzeug und Sportschuhen. Meist geben die Schulen Listen heraus, welche Schulsachen genau benötigt werden.

Diese praktischen Dinge könne auch gleich in die Schultüte gepackt werden. Gefüllt werden kann sie außerdem mit kleinen Glücksbringern oder Kuscheltieren, gesunden Naschereien, einem Freundschaftsbuch und einem Ball, Springseil oder anderen nützlichen Dingen für die Pause.

Ist der Schulweg schon geprobt? Ob zu Fuß, mit Bahn oder Bus – wenn die Kids mal alleine zur Schule sollen, ist es wichtig, den Weg vorher gemeinsam zu üben. Manche Schulen geben auch Schulwegpläne heraus. Dinge wie Haustürschlüssel, ein Zettel mit der Adresse, Geldbeutel und das Monatsticket können in einer kleinen Tasche mitgegeben werden. Das kostenlose BVG Ticket kann online auf bvg.de beantragt werden.

Bei Fragen rund um den Schulstart können Eltern immer die jeweilige Schule kontaktieren. Aktuelles zu Corona-Bestimmungen stehen bei den Informationen zum Schulbetrieb auf berlin.de - siehe Links.

Bloß kein Stress!

Vertrauen und Zuversicht der Kinder sollten schon vor der Einschulung gestärkt werden. So können ihnen Sorgen oder Ängste genommen werden. Schulstress kann durchaus schon in den ersten Grundschultagen auftreten. Eltern sollten dies ernst nehmen und rechtzeitig (schul-) psychologische Hilfe suchen. Für eine telefonische Beratung bei jeglichen Problemen gibt es die Nummer gegen Kummer 116111 für Kinder und Jugendliche. Bei den Hausaufgaben sollten die Eltern die Eigeninitiative der Kinder unterstützen und bestmöglich auf ihre Bedürfnisse eingehen.