Gemeinsam statt einsam: Berliner Seniorenwoche 2023

Allein und einsam im Alter? Das muss nicht sein! Rund 20 Prozent aller Berlinerinnen und Berliner sind 65 Jahre oder älter, dennoch werden die Probleme und Sorgen dieser Altersgruppe noch immer zu wenig beachtet. Das soll sich mit der 49. Berliner Seniorenwoche ändern: Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ wird vom 24. Juni bis 1. Juli besonderer Fokus auf das Zusammenbringen von älteren Menschen gelegt. Neue Freundschaften kann man in jedem Alter schließen!
 

Älteres Paar tanzt

So geht die Aktionswoche los

Am 24. Juni wird die Berliner Seniorenwoche im Zeiss-Großplanetarium festlich eröffnet. Nach einem Grußwort gibt es Infos zum Thema “Einsamkeit im Alter” und eine Podiumsdiskussion mit Vorstellung verschiedener Projekte. Danach wird der Film „Wir sind nicht allein - Auf der Suche nach Leben im All“ gezeigt. Bei den Ständen auf dem „Markt der Möglichkeiten“ stellen sich verschiedene Akteurinnen und Akteure vor. Für die Auftaktveranstaltung muss man sich nicht anmelden – einfach vorbeikommen!

Gemeinsan spielen, tanzen, lernen ...

Nach dem Startschuss der Berliner Seniorenwoche können sich die Teilnehmenden auf ein großes Programm in Vereinen, Organisationen und Einrichtungen freuen. Es gibt Veranstaltungen aus den Bereichen Kultur & Bildung, Soziales, Bewegung, Gesundheit und Natur: Kaffeerunden und Spielenachmittage, Stadtspaziergänge und Tanzabende, Gymnastik- und Yogastunden oder gemeinsame Gartenarbeiten und Sommerfeste. Auch PC-, Tablet- und Smartphone-Kurse, Gedächtnistrainings und vieles mehr steht zur Auswahl. Neben den Mitmach-Angeboten ist auch Raum zum Vernetzen und Austauschen. Denn das Wichtigste ist: Beisammen sein und Spaß haben!

Das ganze Aktionsprogramm kann heruntergeladen oder auch auf berlin.de/Seniorenwoche nachgelesen werden (siehe Links weiter unten) .

Downloads

49. Berliner Seniorenwoche 2023: Programm

PDF-Dokument
Copyright: ©Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales