Medienerziehung

Schulkinder im Computerraum


Internet, soziale Netzwerke und Computerspiele – auf diesen virtuellen und digitalen Spielplätzen verbringen Kinder und Jugendliche heute viel Zeit. Und der Einzug der neuen Medien ins Kinderzimmer stellt Eltern vor neue Erziehungsfragen. Zahlreiche Angebote in Berlin bieten Hilfe und schulen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Medienkompetenz.

Sicher in der digitalen Welt

Wie viel Zeit am Handy, am Tablet, vor dem Computer oder Fernseher ist in Ordnung? Wie begrenze ich die Mediennutzung? Wie kann ich mein Kind am besten vor möglichen Gefahren in sozialen Netzwerken, wie Instagram oder Tik-Tok, schützen? Medienerziehung ist nicht leicht und stellt Eltern vor viele Herausforderungen. Doch diese Aufgabe müssen sie nicht alleine meistern. Kinder und Jugendliche können auch außerhalb der Familie eine Medienkompetenz erlernen. Diese ist schließlich für den Alltag, die Schule und den späteren Beruf wichtig.

Medienkompetenz und "Digitalführerschein" erwerben

Einen verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien müssen Kinder und Jugendliche altersgerecht lernen und üben. In allen Berliner Bezirken gibt es ein Medienkompetenzzentrum mit medienpädagogischen Angeboten, auch für Eltern und pädagogische Fachkräfte. Sie unterstützen auch Schulen, um den Schülerinnen und Schüler eine zeitgemäße Medienerziehung zu geben.

Im Projekt Net-Piloten können Schülerinnen und Schüler Medienwissen erlernen und weitergeben. Auch Eltern werden geschult. Einen Medienführerschein können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei der Initiative comp@ss erwerben. Die Workshops sind auf die jeweiligen Altersgruppen zugeschnitten. Es gibt auch spezielle Angebote für Familien.

Die Initiative Deutschland sicher im Netz bietet Menschen aller Altersstufen unter DiFü.de ein neues Webportal. Dort können sie digitale Kompetenzen auf interaktive Art und Weise testen und vertiefen. Auf drei Leveln werden sechs Themen, wie Gefahrenschutz, Datenwelt oder Technologiealltag durchlaufen. Am Ende gibt es den DsiN-Digitalführerschein (DiFü), also ein Zertifikat über das erreichte Wissen.

Infos für Kinder, Eltern und Fachpersonal

Das Portal klicksafe.de unterstützt Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen dabei, Kinder altersgerecht an Medien heranzuführen. Ratschläge und Tipps finden sich ebenfalls in den verlinkten Broschüren, zum Beispiel im „Internet Guide für Eltern“ vom Deutschen Kinderhilfswerk e.V.

Das Landesprogramm jugendnetz-berlin bietet neben medienpädagogischen Seminaren oder Fachtagungen für Eltern und ihre Kinder auch Aus- und Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte an.

Der fragFINN e.V. hat unter fragfinn.de ein interaktives und kostenfreies Lernmodul veröffentlicht. Kinder ab acht Jahren lernen mit der Netzraupe FINN, warum es falsche Nachrichten gibt, wie man diese erkennen kann und warum diese gefährlich sein können. „Fake News – Auf Spurensuche mit FINN“  kann auch im schulischen Kontext für Projekte oder Unterrichtseinheiten zu den Themen „Internetsicherheit“ oder „Internetrecherche“ verwendet werden.

Downloads

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Medienratgeber für Familien "aufwachsen DIGITAL"´(Broschüre)

PDF-Dokument

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Broschüre: Ein Netz für Kinder

PDF-Dokument

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Familie - digital - stark - Kinderrechte im Netz (Broschüre)

Smarte Geräte halten rasanten Einzug in unsere Wohnungen. Eltern, Kita und Schule sind gefordert, Kinder im digitalen Raum zu schützen und Medienkompetenz zu vermitteln. Experten geben Tipps dafür. Für Kinder liegt das Spiel-Handy „Willkommen im Schlauhaus“ und der Info-Laptop "Fit fürs Netz!“ mit wichtigen Online-Regeln bei. Außerdem gibt es einen Sticker mit individuellem Passwort-Schlüssel zum Erstellen sicherer Passwörter.

PDF-Dokument

Deutsches Kinderhilfswerk: Internet Guide für Eltern. Tipps zur Medienerziehung in der Familie (Broschüre)

PDF-Dokument

Kinder und Jugendliche vor riskantem Umgang mit Alkohol, Cannabis oder Handy schützen

Ein Ratgeber für Eltern - Broschüre (Stand: 12/2019).

PDF-Dokument
Copyright: Fachstelle für Suchtprävention Berlin

Ich suche dich. Wer bist du? Soziale Netzwerke & Datenschutz Tipps für Jugendliche (Broschüre)

PDF-Dokument

internet-abc: Internet gemeinsam entdecken (Broschüre)

Die Broschüre "Internet gemeinsam entdecken" informiert kompakt, wie Eltern ihre Kinder bei den ersten Schritten ins Netz begleiten können. Alltägliche Fragen rund um die Mediennutzung werden beantwortet, Tipps und Empfehlungen zum Einstieg ins Internet geliefert. Wichtig ist dabei das Gemeinsame von Eltern und Kinder. Denn Regeln alleine sind nicht alles. Ebenso notwendig ist es, ein gegenseitiges Vertrauen aufzubauen, Interesse zu zeigen, Hilfe anzubieten und Vorbild zu sein. Nur so können Kinder lernen, Medien selbstständig und verantwortungsvoll zu nutzen.

PDF-Dokument

SCHAU HIN!: Digitale Medien. Was ist für Kinder dabei wichtig? (Broschüre in leichter Sprache)

PDF-Dokument


Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?