23.04.2021 | Jugendpolitiktage | Kinderrechte

Kinderparlamente und Jugendpolitik: Mitmachen!

Machen statt Meckern: Kinder- und Jugendparlamente, Podcasts und Jugendpolitiktage - es gibt viele Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, sich über ihre Rechte zu informieren und sich aktiv an Gesellschaft und Politik zu beteiligen.

Rawpixel/ iStock via Getty Images
Kinderparlamente und Jugendpolitik: Mitmachen und gemeinsam die Zukunft mitgestalten.

Akademie für Kinder- und Jugendparlamente

Ob Spiel- und Skaterplatz, Jugendclub, Bahn, Bus und Stadtplanung oder wie das Zusammenleben in der Gesellschaft besser klappen könnte - Kinder und Jugendliche wissen selbst am besten was sie brauchen und wollen. Auch Bundesjugendministerin Franziska Giffey ist sich dessen bewusst:

 „Junge Menschen wissen, was vor Ort los ist. Ihre Sichtweisen und Meinungen lassen sich durch keine andere Perspektive ersetzen. Deshalb ist es wichtig, Kinder und Jugendliche ernst zu nehmen und einzubeziehen. Beteiligungsmöglichkeiten wie Kinder- und Jugendparlamente sind daher sehr wertvoll."

Hierzulande engagieren sich bereits rund 30.000 junge Leute in Kinder- und Jugendparlamenten. Diese wichtige Arbeit soll jetzt mit der neuen Akademie für Kinder- und Jugendparlamente gestärkt werden. So will die Aktion die Anzahl der über 500 Parlamente bis 2024 verdoppeln und damit das Engagement von Kindern und Jugendlichen für unsere Gesellschaft und Politik stärken.

Durch ein Netzwerk von Bildungsstätten soll es Seminare, Workshops sowie Online-Angebote zur politischen Bildung und zum Aufbau der Kinder- und Jugendparlamente geben. Die Akademie ist Teil der Initiative Starke Kinder- und Jugendparlamente.

Neuer Podcast: Parlamentarisch. Praktisch. Jung.

Die Initiative Starke Kinder- und Jugendparlamente ruft auch durch ihren Podcast zum Mitmachen auf und möchte jungen Menschen eine Plattform zum Austauschen, Informieren und Beraten bieten.

Im Podcast gibt es alles rund um das Thema Kinder- und Jugend­parlamente zu hören. Was macht sie aus? Warum sind sie für unsere Demokratie so wichtig? Mit welchen Projekten, aber auch Problemen beschäftigen sich Kinder- und Jugendparlamente? Einfach mal reinhören und dann mitmischen!

Jugendpolitiktage vom 6. bis 9. Mai 2021

Ob Umweltschutz, Digitalisierung oder Chancengleichheit – junge Menschen wissen, was sie wollen: Eine gute Zukunft. Und sie haben auch ein Recht darauf.
Auf den JugendPolitikTagen tauschen sich im digitalen Raum junge Menschen untereinander und mit Ministerinnen und Ministern aus, um ihre Ideen für eine jugendgerechte Zukunft an die Bundesregierung weiterzugeben. So ist zum Beispiel auf Initiative der JugendPolitikTage 2017 und 2019 die Jugendstrategie der Bundesregierung hervorgegangen. Im Programm stehen in zahlreichen AG-Phasen, Foren und Open Spaces viele Themen zur Diskussion. Auch ein Worldcafé, eine Vernissage sowie eine Politikbar sind vorgesehen.