14.04.2021 | Frauenberufe? | Männerberufe? | Berufswahl

Girls' & Boys'Day 2021: Jetzt einen Platz sichern

Am 22. April heißt es wieder: Schluss mit Geschlechterklischees bei der Berufswahl. Schülerinnen und Schüler können an diesem Tag ihre Talente in untypischen „Männer- oder Frauenberufen" erproben.

Juice Images/ Fotolia
Gerade in naturwissenschaftlichen Berufen, in denen meistens Männer arbeiten, sind junge Frauen sehr gefragt.

Neue Berufe kennenlernen

Am Girls'- und Boys'Day haben Mädchen und Jungen ab der fünften Klasse die Möglichkeit in Berufe reinzuschnuppern, in denen ihr Geschlecht bisher wenig vertreten ist. Mädchen können am Girls'Day zum Beispiel die Berufe Berufsfeuerwehrfrau oder Chemikantin kennenlernen, während sich die Jungen vielleicht mal als Erzieher oder Florist ausprobieren möchten.

Mitmachen: Dieses Jahr überwiegend digital

Insgesamt gibt es für die Mädchen und Jungen über 65.000 Plätze in unterschiedlichen Unternehmen und Einrichtungen. Dabei wird der Girls'- oder Boys'Day meist digital, teilweise aber auch vor Ort durchgeführt. Online warten spannende Angebote auf die Teilnehmenden, wie zum Beispiel eine 360°-Campustour oder eine Führung im Livestream. Nach wie vor bekommen die Teilnehmenden dabei Job-Informationen aus erster Hand.

Die Anmeldung bei den Betrieben erfolgt nach Einverständnis der Eltern und der Schule über die unten verlinkten Girls'- und Boys'Day Webseiten. Dort kann man auch nach passenden Unternehmen und freien Plätzen suchen.

Ebenfalls gibt es für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen Girls'- und Boys'Day Livestream zu verfolgen. Darin spricht im Girls'Day Livestream zum Beispiel Rapperin und Social Networkerin Liser über ihre Erfahrungen in typischen Männerberufen. Im Anschluss präsentiert sie zwei Songs aus ihrem Debütalbum live. Die Links für die Livestreams sind unten zu finden.