14.07.2022 | Regenbogenfamilien | Pride Month

Christopher Street Day Berlin 2022: United in Love!

Menschen jeden Alters, jeder Herkunft, jeden Geschlechts, jeder Sexualität und Familienform sollten die gleichen Rechte haben. Im "Pride Month" ist der Fokus auf die LGBTQ+ Community gerichtet: Queere Menschen und ihre Verbündeten machen bei vielen Veranstaltungen auf Verbesserungswürdiges in Berlin aufmerksam.

iStock.com/ Katrin Sauerwein
Queer Berlin - Mitmachen, mitlaufen, mitkämpfen für die LGBTQ+ Community geht am besten beim Christopher Street Day in Berlin!

"Against Hate, War and Discrimination"

Der Höhepunkt der zahlreichen Events ist der Christopher Street Day (CSD) am 23. Juli. Menschen laufen bei dieser Demonstration durch Berlin - für und mit queeren Personen. „Vereint in Liebe! Gegen Hass, Krieg und Diskriminierung ist das Motto des Christoper Street Day 2022 und dafür wird an die Öffentlichkeit gegangen: Zu unterschiedlichen Themen wie Regenbogenfamilien, Bildung und Aufklärung oder Arbeit und Diversity wurden Forderungen formuliert.

Für Familien sind besonders diese Aspekte wichtig:

  • Mutterschaftsanerkennung analog zur Vaterschaftsanerkennung.
  • Eine „automatische Mit-Mutterschaft bei lesbischen Partnerschaften“.
  • Bildungseinrichtungen sollen „normkritische Gender-, Körper- und Sexualpädagogik“ umsetzen und „geschlechtliche und sexuelle Diversität“ in den Lehrplan aufnehmen.
  • Verlage sollen Regenbogenfamilien und Diversität in Lehrmaterialien abbilden.
  • Mehr Mehrgenerationenhäuser für LGBTQIA*- Menschen“ und „queere Berliner Begegnungsorte“.
  • Geschlechtsneutrale Formulierungen von Mutter und Vater zu „Elternteil 1 und Elternteil 2“, so dass auch trans* Eltern und Eltern mit dem Personenstand “divers” korrekt in die Geburtsurkunde ihrer Kinder eingetragen werden können.
  • Finanzielle Unterstützung bei assistierter Reproduktion für verheiratete sowie unverheiratete queere Paare. 

Details zu den Forderungen, zum Programm und zur Demonstrations-Strecke gibt es auf der Webseite des Christopher Street Day Berlin.

Berliner Regenbogenfamilien

Diverse Familienformen sind ein entscheidender Teil Berlins – trotzdem erleben sie immer noch Ungleichbehandlung. Organisationen und Vereine setzen sich für die Rechte von LGBTQ+ Menschen und Familien ein.

Der Lesben- und Schwulenverband Berlin Brandenburg (LSVD) informiert zu unterschiedlichen Themen und plant Aktionen und Veranstaltungen. In den Sommerferien 2022 wird ein großes Programm für Regenbogenfamilien organisiert: Tagesausflüge auf den Wasserspielplatz, Nachmittagstreffs im Café oder ein CSD-Brunch – passend zum Tag. Alle Events gibt es auf der Webseite des Verbands - siehe Links.

Infos gibt’s auch hier

Die Infoseiten des Berliner Familienportals zu Themen wie Regenbogenfamilien und Ehe für alle, Coming-Out für Jugendliche und Erwachsene, Diskriminierung aufgrund der sexuellen Identität enthalten Adressen und Links zu Beratungsstellen und weiterführenden Webseiten. Im Veranstaltungskalender des Berliner Familienportals gibt es Events für queere Menschen und Familien.