Schwangerschaft und Geburt: Mein Kind hat eine Behinderung

kieferpix / iStock / Getty Images Plus

Die Diagnose einer Fehlentwicklung, Erkrankung oder Behinderung ist für junge Eltern meist ein Schock. Eltern, die während der Schwangerschaft erfahren, dass ihr Kind nicht gesund ist, müssen sich oft mit der Möglichkeit eines vorzeitigen Schwangerschaftsabbruchs auseinandersetzen. Die meisten Behinderungen entstehen aber durch Komplikationen während oder nach der Geburt.

Pränatale Diagnostik

Gibt es Erbkrankheiten in der Familie oder ist die Frau älter als 35 Jahre, werden meist Untersuchungen angeboten, die über die regulären Vorsorgeuntersuchungen hinausgehen. Doch auch wenn dabei eine mögliche Fehlentwicklung diagnostiziert wird: Eine Therapie während der Schwangerschaft ist nur selten möglich. Kommt ein Schwangerschaftsabbruch ohnehin nicht in Frage, machen erweiterte Untersuchungen wie zum Beispiel der Tripletest oder eine Fruchtwasseruntersuchung keinen Sinn.

Kontakt zu anderen Familien

Niemand kann wissen, wie sich ein behindertes oder krankes Kind später noch entwickelt. Es könnte sein, dass die ärztliche Einschätzung zu negativ ist. Auch gibt es inzwischen viele therapeutische und pädagogische Möglichkeiten, die eine Behinderung kompensieren können. Durch den Kontakt zu anderen Betroffenen können Unsicherheiten abgebaut werden.

Hilfeleistungen

Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung können diverse medizinische und finanzielle Leistungen in Anspruch nehmen. Dazu gehören Frühförderung, medizinische Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und an der Gemeinschaft. Außerdem gibt es Unterstützung bei der Schulausbildung.

Persönliches Budget

Eltern können für ihre Kinder ein Persönliches Budget beantragen, auf das alle behinderten oder chronisch kranken Menschen Anspruch haben. Die Eltern können dann selbst entscheiden, ob sie das Geld für Sozialassistenz, Einzelfall- oder Ferienbetreuung oder betreutes Wohnen verwenden. Die Höhe richtet sich nach dem individuellen Bedarf. Träger sind zum Beispiel die Bundesagentur für Arbeit und Kranken- und Rentenversicherungen.

Weitere Informationen zum Thema in unseren Ratgebern

liaurinko - fotolia.com

Rund um die Geburt

Die Geburt eines Kindes ist ein wunderbares Ereignis. In der ersten Zeit mit dem Baby kann den Eltern aber so Manches über den Kopf wachsen. Sie sollten sich daher nicht scheuen, ...
Halfpoint/ iStock / Getty Images Plus

Schwangerschaft

Schwanger – und nichts ist mehr, wie es vorher war: Eine neue Ära bricht an, die „Familie“ heißt. Die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit, in der es auch schon viel zu tun und...