Erziehungs- und Familienberatung

Monkeybusinessimages / iStock / Getty Images Plus


Die Erziehungs- und Familienberatungsstellen in Berlin helfen weiter: Sie bieten Unterstützung bei problematischen Erziehungssituationen, bei Familienstreit um die „richtige“ Erziehung, wenn Kinder Probleme in der Schule haben, aber auch bei allen Fragen, die mit Partnerschaftskonflikten, Trennung, Scheidung oder Umgangsfragen zu tun haben.

Erziehungs- und Familienberatungsstellen

- Für Eltern:

Fühlen sich Eltern in Erziehungsfragen überfordert, können sie sich an die bezirklichen Erziehungs- und Familienberatungsstellen wenden und sich den dortigen Fachkräften anvertrauen. Sie unterstützen dabei, Lösungen zu finden und Ideen für neue Wege in der Erziehung zu entwickeln. Wenn es Konflikte in der Partnerschaft gibt, bei Trennung, Scheidung oder Fragen zum Sorgerecht sind sie ebenfalls die richtigen Ansprechpersonen. Sie helfen unbürokratisch, unterliegen der Schweigepflicht und beraten auf Wunsch auch anonym. Die Beratung ist kostenfrei, und es gibt auch Beratungen in verschiedenen Sprachen.

- Für Kinder und Jugendliche:

Wenn es Probleme in der Familie gibt, können ältere Kinder und Jugendliche auch von sich aus eine Beratungsstelle aufsuchen. Auch Jugendliche, die sich Fragen zu ihrer sexuellen Identität stellen, können sich an die Erziehungs- und Familienberatungsstellen wenden, ebenso wie ihre Eltern.

- Für Fachkräfte:

Die Erziehungs- und Familienberatungsstellen können darüber hinaus von Fachkräften in Anspruch genommen werden, beispielsweise für die Vorbereitung von Elternabenden zu Erziehungsfragen.

Beratungsstellen freier Träger

Neben den bezirklichen Erziehungs- und Familienberatungsstellen gibt es in Berlin auch ein dichtes Netz an Beratungsstellen freier Träger, die ebenfalls Information, Beratung und passende Elternkurse anbieten.

Online-Beratung

Über das bundesweite Online-Beratungsangebot der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung können sich Eltern zu Erziehungsfragen ebenfalls unkompliziert beraten lassen. Für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es ein eigenes Online-Beratungsangebot.

Beratung für Alleinerziehende

Für Alleinerziehende gibt es zusätzlich Angebote durch Träger wie SHIA oder den VAMV, die spezielle Beratungen für Ein-Eltern-Familien anbieten.

Regenbogenfamilienzentrum

Das Regenbogenfamilienzentrum des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg ist eine Anlaufstelle für lesbische, schwule, bisexuelle und transgender Menschen mit Kindern. Es gibt verschiedene Beratungs-, Bildungs- und Gruppenangebote.

Zentren für sexuelle Gesundheit und Familienplanung

Die Zentren für sexuelle Gesundheit und Familienplanung bieten Ehe- und Sexualberatung an. Sie sind geeignete Anlaufstellen für Paare, wenn nicht Erziehungsprobleme im Vordergrund stehen. Dort erhalten sie auch Beratung in konflikthaften Schwangerschaftssituationen sowie zu Verhütungsfragen. Die Kontaktdaten sind auf berlin.de abrufbar.

Weitere Informationen zum Thema in unseren Ratgebern

fotolia.com

Schule in Berlin

Das Berliner Schulsystem ist vielseitig. Schülerinnen und Schüler können auf unterschiedlichen Wegen zu einem Schulabschluss gelangen und auch während des Bildungsverlaufs von ein...