Das Kind ist krank: Freistellung von der Arbeit

Ridofranz/ iStock/ Getty Images Plus

Erkrankt ein Kind, haben berufstätige Eltern Anspruch auf Kinderkrankentage. Sie können sich von der Arbeit freistellen lassen, um für ihr Kind da zu sein. Zum Ausgleich des Verdienstausfalls erhalten sie Kinderkrankengeld.

Jedes gesetzlich krankenversichterte Elternteil hat bei Erkrankung seines ebenfalls gesetzlich krankenversicherten Kindes bis zwölf Jahre Anspruch auf Kinderkrankentage. Im Jahr 2021 werden bis zu 30 Tage Freistellung von der Arbeit gewährt. Bei Alleinerziehenden sind es 60 Tage. Bei mehreren Kindern können die Elternteile je bis zu 65 Tage und Alleinerziehende maximal 130 Tage beanspruchen. Bei hilfsbedürftigen Kindern mit Behinderung gilt keine Altersgrenze.

Dem Betrieb und der Krankenversicherung ist die ärztliche Bescheinigung über die Erkrankung und Pflegebedürftigkeit des Kindes vorzulegen. Zum Ausgleich des Verdienstausfalls wird Kinderkrankengeld in Höhe von bis zu 90 Prozent des Nettogehaltes gezahlt. Müssen Eltern nur für kurze Zeit der Arbeit fernbleiben, und sich nicht länger als fünf Tage um ihr krankes Kind kümmern, haben sie möglicherweise gegenüber der Arbeitgeberin oder dem Arbeitgeber auch einen Anspruch auf eine bezahlte Freistellung von der Arbeit. Dies sollte vorab geklärt werden.

Gesetzlich versicherte Selbstständige und freiberuflich Tätige haben unter Umständen ebenfalls Anspruch auf Kinderkrankengeld. Detaillierte Auskünfte erteilen die Krankenkassen.

Während der Corona-Pamdemie:

Das pandemiebedingt erweiterte Kinderkrankengeld kann auch dann beansprucht werden, wenn die Kinder aufgrund der Schließung von Schule, Kita oder der Einrichtung für Menschen mit Behinderungen zu Hause betreut werden müssen.

Alle berufstätigen Eltern, auch privat krankenversicherte, erhalten vom Staat laut Infektionsschutzgesetz pandemiebedingt gegebenenfalls eine Verdienstausfallentschädigung für maximal zehn Wochen je Elternteil (20 Wochen für Alleinerziehende).

Weitere Informationen zum Thema in unseren Ratgebern

Paylessimages - Fotolia

Krankheit und Pflege Angehöriger

Wenn das Kind oder erwachsene Angehörige schwer erkranken, stellt dies Familien neben der emotionalen Belastung auch vor große organisatorische Probleme. Verschiedene Hilfs- und B...
Berliner Beirat für Familienfragen / Antje Dombrowsky

Vereinbarkeit Familie und Beruf

Familie ist etwas Wunderbares – aus der gemeinsam verbrachten Zeit schöpfen alle Familienmitglieder viel Kraft und Energie, um den nicht immer einfachen Alltag zu meistern. Denn de...