Anmeldung für die Kindertagesbetreuung

Um für das Kind einen Kitaplatz in Anspruch nehmen zu können, müssen Eltern beim Jugendamt einen sogenannten Betreuungsgutschein (Kita-Gutschein) beantragen. Dieser kann berlinweit in einer Kita oder bei einer Kindertagespflegestelle eingelöst werden.

Kita-Gutschein beantragen

Der Kita-Gutschein muss beim zuständigen Jugendamt spätestens zwei Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginn beantragt werden, frühestens aber neun Monate vorher. Der Antrag kann auch online gestellt werden. Das Jugendamt erhebt den Betreuungsbedarf des Kindes und stellt einen Kita-Gutschein mit allen Angaben über Art und Umfang des festgestellten Anspruchs auf Kinderbetreuung aus. Die Eltern suchen dann für ihr Kind einen Platz in einer Berliner Kita, bei einer Kindertagespflegestelle oder in einem Kinderladen ihrer Wahl und lösen den Gutschein dort ein. Der Kita-Gutschein gilt bezirksübergreifend.

Wie hoch sind die Kosten für die Eltern?

Die Kostenbeteiligung der Eltern ist für alle Berliner Kitas und die Kindertagespflege einheitlich geregelt. Ab dem 1. August 2018 ist die Kita in Berlin für alle kostenfrei – die Eltern müssen dann aber noch 23 Euro monatlich für das warme Mittagessen ihres Kindes zahlen.

Eventuelle Mehrkosten in Kinderläden

In manchen von Eltern oder von Erziehern und Erzieherinnen selbstverwalteten Kindertagesstätten („Kinderläden“) wird ein zusätzlicher Vereinsbeitrag erhoben. Die Einrichtung muss dann nachweisen, wofür sie das Geld verwendet, z.B. für besonderes Essen (Bio-Essen), Ausflüge oder besondere Angebote (Musik, Bewegung). Die Mehrkosten sind aber begrenzt: Ab 1. September 2018 dürfen die Einrichtungen höchstens 90 Euro pro Kind und Monat von den Eltern verlangen.

Weiterführende Informationen sind auf der Internetseite zur Kostenbeteiligung an der Kindertagesbetreuung auf berlin.de zu finden. 

Links